Safran statt Schlankheitskur und Diät







von: Tigerauge

Anzeige

Gehört man zu jenen Leuten, die gerne viel und gut essen, hat man mit höchster Wahrscheinlichkeit ein Problem wie viele andere auch: Übergewicht. Neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zufolge, soll es aber eine Pflanze geben, die automatisch schlank macht und dabei behilflich ist, überschüssige Kalorien zu verbrennen. Nun stellt sich also die Frage: kann man wirklich ganz einfach abnehmen, und gleichzeitig reichlich weiteressen?

Statistiken zufolge ist die Wirksamkeit von Safran wissenschaftlich erwiesen, seit Spezialisten für Ernährung entdeckt haben, dass Safran nicht nur ein Gewürz ist, dass beim Kochen eine gelbe Farbe verleiht, sondern gleichzeitig schlank macht und den Körper beim Abnehmen unterstützt. Das Essverhalten wird normalisiert und somit ein Gewichtsverlust bewirkt. Auch dann, wenn man sich gerne größere Portionen gönnt, gehen nach wie vor überschüssige Kinos verloren. Nun fragt man sich aber, wie genau das vonstatten geht, wenn es doch so einfach klingt. Untersuchungen zeigen, dass die persönliche Stimmung, so wie das Wohlbefinden eng mit der Zunahme von Gewicht einhergeht und ein direkter Zusammenhang vorliegt. Ernährungsexperten zufolge hat man weniger Lust auf Süßes und Fettiges, wenn man sich gut gelaunt und ausgeglichen fühlt. Das Bedürfnis ist somit gesenkt und Safran trägt zusätzlich dazu bei.

Angeblich wäre das gelbe Gewürz also als eine der schnellsten Naturhilfsmittel überhaupt. Was die Einsatzmöglichkeiten von Safran betrifft, so sind keine Grenzen gesetzt, weil diese Methode für den Verlust von Übergewicht sowohl bei Frauen, als auch bei Männern in jedem Alter wirkt. Leidet man also an Übergewicht von 5 kg oder sogar mehr, steht dem nichts im Wege, es einmal mit Safran zu probieren. Somit wird ein dauerhaftes Ergebnis erzielt und man muss nicht mehr gegen das eigene Gewicht ankämpfen. Das Gewicht verliert man bei dieser Form des Abnehmers sehr schnell und rapide. Erste Ergebnisse kann man bereits in der ersten Woche durch hohen Gewichtsverlust verzeichnen. Die Pfunde purzeln also jede Woche weiter bis derjenige selbst bestimmt, dass Schluss ist.

Safran wirkt also unterstützend und ist keinesfalls eine Diät. Beim Essen muss man nichtsberücksichtigen und kann sich ganz normal nach Belieben und Begehren ernähren. Es gibt keine Einschränkungen, die zum Beispiel verbieten, Butter oder Nudelgerichte, beziehungsweise Kohlenhydrate zu sich zu nehmen – auch Zucker ist erlaubt. Der Safran wird in Form eines Saftes frühmorgens eingenommen und vor dem Mittagessen schluckt man eine Kapsel mit dem unterstützenden Inhalt. Die Wirkstoffe sind rein pflanzlich und basieren auf dem gelben Kraut. Dadurch, dass es keine einzige Einschränkung bei der sonstigen Ernährung gibt, kann es auch nicht zu einem Misserfolg kommen. Ebenso wird der gefürchtete Jojo-Effekt verhindert, weil das Abnehmen nachhaltig erfolgt und sich der Körper auf Dauer darauf einstellt. In selbem Zuge wird durch die Einnahme von Safran die Stimmung gehoben und sorgt für ein heiteres Gemüt ohne Verzicht.




Tags: , , , ,







Category: Gesundheit | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.