Rudern für die Ausdauer







von: LeonG

Rudern für die Ausdauer – Fit durch Indoor Rowing

Das Training mit dem Rudergerät kann ein effektive Ausdauertraining komplett ersetzen und sich positiv auf die körperliche Fitness auswirken. In diesem Artikel wir genau erläutert warum sich gerade das Rudergerät Training als so effektiv erweist und weltweit immer mehr Beliebtheit erfährt.

Nicht nur die Muskulatur des Bewegungsapparates werden durch das Training um ein vielfaches gestärkt und damit leistungsfähiger, sondern vor allem der Herzmuskel und der gesamte Herz – Kreislauf. Die Durchblutung wird gefördert und die Gefahr von sogenannter Gefäßablagerung wird in den meisten Fällen so stark minimiert, dass effektiv dagegen vorgebeugt werden kann.

Der gesamte Organismus wird mehr mit Sauerstoff und wichtigen Nährstoffen (Mineralien) versorgt, sodass sich der allgemeine Gesundheitszustand als auch das generelle Wohlbefinden dadurch gefördert wird. Studien ergeben, dass Menschen die häufig und vor allem regelmäßig Indoor-Rowing betreiben ein weitaus geringeres Risiko haben, an Bluthochdruck zu erkranken oder einen Schlaganfall zu erleiden. Auch das Risiko eines Herzinfarktes sinkt durch regelmäßiges Training mit dem Rudergerät deutlich. Die Atmung während des Trainings steigert das Lungenvolumen und stärkt zudem das Lungenvolumen.

Abnehmen durch gezieltes Ausdauertraining mit dem Rudergerät

Wem das noch nicht genug ist, der sollte sich zudem darüber im klaren sein, dass Rudern als Ganzkörpertraining einen sehr hohen Kalorienverbrauch mit sich bringt und somit die Pfunde umso leichter schwinden lässt. Rudern gilt schon seit langem als der verbündete aller schlanken – und das nicht umsonst. Nicht nur während des Trainings wird der Kalorienverbrauch angekurbelt, auch nach dem Training steigt der Grundumsatz aufgrund der Muskelmasse. In einemRudergerät Test finden Sie hierzu mehr Informationen.

Wer jedoch gerade erst mit dem Training auf dem Rudergerät beginnt, sollte es langsam angehen und die körperliche Belastung Stück für Stück steigern um den Körper langsam an die Belastung zu gewöhnen. Wichtig sind auch genügende Ruhepausen zwischen den Trainingseinheiten – Wer dem Körper keine Ruhe lässt schadet dem Körper nur. Das liegt daran, dass die Muskulatur sich nicht regenerieren kann und somit auch nicht förderlich für die Fitness sind.

 

 







Category: Gesundheit | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.