Quiz-Spiele: Ein vergnüglicher Ersatz







von: Succubius

Anzeige

Die meisten Menschen kennen die Welt nur vom Fernsehen. Wer war denn schon in der Tundra oder auf den Feuerinseln? Das Geografie Quiz ermöglicht es jedem Menschen mehr über diesen blauen Planeten zu erfahren. So gesehen kann das Geografie Quiz ein vergnüglicher Ersatz sein, die Welt auf virtuelle Weise zu bereisen. Und wenn man sich dann doch entscheidet eine Reise in die Taiga zu unternehmen, dann kann man beim Quiz im Voraus schon eine ganze Menge erfahren und sein Wissen somit vermehren. Man will doch nicht das ganze Leben lang ein Greenhorn bleiben.

Beim Geografie Quiz kann man alles Mögliche lernen. So erfährt man, welches Land das größte und welches Land das kleinste nach der Einwohnerzahl ist. Auch die Hauptstädte werden hier hinterfragt. Eine weitere beliebte Frage ist, aus welchen Farben die Nationalfahnen bestehen. Oder welches Land ist flächenmäßig das größte und welches das kleinste. Auch die jeweilige Staatsform ist ein Thema bzw. die Währung des Landes kann gefragt werden. Weiters werden die Berge und die Flüsse zum Fragepunkt. Es ist eine Reise in die Welt, ohne sich wirklich bewegen zu müssen.

Jeder wissbegierige Mensch verfolgt die Quizsendungen im TV oder im Radio. Via Internet kann man auch selbst aktiv spielen. Es ist ganz egal, wie gut man ist, eines steht jetzt schon fest: man wird von Woche zu Woche besser. Wer heute sein Allgemeinwissen schult, der hat es im Leben einfach leichter. Er wird kommunikativer an seine Mitmenschen herangehen und er kann durch seine aufgeschlossene Art leichter Menschen kennen lernen. Es ist wissenschaftlich bereits belegt, dass intelligente Menschen kontaktfreudiger sind. Wer in dieser Welt nicht untergehen will, der muss sich anpassen und sich in die Gesellschaft einfügen können.

Das Geografie Quiz ist die beste Möglichkeit, um sich mit den alten Kontinenten vertraut zu machen und sich mit ihnen anzufreunden. Denn nur wer etwas über die Welt weiß, wird sie zu schätzen wissen.

Tags:







Category: Bildung | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.