Putzen mit Shampoo oder Duschbad





von: hemueveg

Anzeige

Viele Putzmittel zur Säuberung des Bades gibt es auf dem Markt. Alle versprechen eine einfache Handhabung und ein hervorragendes Reinigungsergebnis. Doch oftmals ist ganz das Gegenteil davon der Fall. Man verwendet mehr Putzmittel, als man möchte, weil es nicht richtig schäumt und man deshalb den Eindruck hat, man benötigt größere Mengen. Das ist teuer. Außerdem werden die Oberflächen massiv angegriffen, sie werden rauh und immer anfälliger gegenüber Schmutz. Obendrein verunzieren trotz der Chemiekeule immer und immer wieder Putzstreifen die Fliesen. Und unsere Hände, die leiden ebenfalls unter solcher Putzaktion, so dass man ohne Gummihandschuhe gar nicht auskommt. Der Geruch vieler Putzmittel ist abstoßend und verursacht Ekel, Übelkeit oder gar Atemprobleme. Kein Wunder, dass viele Menschen das Putzen hassen.

Ungleich besser ist es, zum Reinigen von Fliesen, Wanne und co. ein einfaches Haarshampoo oder Duschbad zu verwenden. Das ist mild, außerdem schnell zur Hand genommen, schäumt schön und reinigt wunderbar und sanft. Die Oberflächen glänzen hinterher wie neu. Außerdem duftet es ganz wunderbar. Statt Ekel erlebt man eine Aromatherapie. Ich persönlich bevorzuge ein Duschbad gleichen Namens mit fruchtiger Note. Da macht das Putzen wirklich Freude.

Undine März







Category: Haushalt | RSS 2.0 | Give a Comment | trackback