Preise für UMTS Tarife weiter konstant







von: qs1

Anzeige

Seit rund vier Jahren gibt es sie: die UMTS Flatrate. Als es die ersten UMTS-Flatrate-Tarife für Mobiles Internet gab, musste man teilweise noch 40 Euro oder mehr pro Monat dafür auf den Tisch legen. Diese Zeiten sind jedoch längst vorbei. Heute bekommt man eine UMTS-Flat schon für unter 20 Euro pro Monat. Meist sind das sogenannte Wiederverkäufer, die diese günstigen und fairen Flatrate-Tarife anbieten.

UMTS Tarife in den letzten 6 Monaten konstant

Derzeit sind fast alle UMTS Tarife in sachen Preis-Leistung mit den Angeboten konstant. Die UMTS-Resale-Anbieter, die Verträge über die Drillisch Telecom vermitteln, also z.B. simply data, maXXim data, fioon etc., befinden sich schon seit einigen Monaten auf dem Preislevel von 19,95 € – zumindest für die ersten 6 Monaten bei einigen Anbietern. Damit kann man dann Mobiles Internet dank den Datenturbos HSDPA und HSUPA mit bis zu 7,2 Mbit/s mobil nutzen. Jedoch gibt es auch hier die bekannte Drosselung ab 5 GB. Auch die „UMTS-Lite-Flatrates“, also Flat-Tarife die schon ab 200- oder 500 MB Traffic die Geschwindigkeit auf GPRS-Niveau (maximal 56 kbit/s) reduzieren, befinden sich schon seit einigen Monaten bei ca. 9,95 €. Lediglich o2 bietet das „Internet-Pack L“ ohne Surf Stick im ersten Jahr zusätzlich vergünstigt an. Bislang waren dafür 21,25 € bei Online-Bestellung fällig. Kunden die jedoch auf den Surf Stick verzichten, zahlen ab sofort hierfür nur noch 16,25 € – also 5 € weniger.

Ob der Seitwärtstrend der UMTS-Flatrate-Preise noch länger so weiter geht, oder ob schon bald neue Anbieter die Preise drücken werden, bleibt gespannt abzuwarten.

Tags:







Category: Kommunikation | RSS 2.0 Both comments and pings are currently closed.