Ob Masseur oder Kosmetikerin, das richtige Inventar muss sein







von: uniquecontent1

Anzeige

Besonders in der heutigen Zeit muss man seinen Kunden etwas ganz Besondres bieten, um sie nicht an die Konkurrenz zu verlieren. Darum sollte man, wenn man sich mit einem Kosmetiksalon selbstständig macht oder als Masseur sein täglich Brot verdienen möchte, darauf achten, dass das Klientel sich besonders wohl fühlt. Das sich die Klienten wohlfühlen ist in diesen Branchen ein absolutes Muss. Denn die Kunden kommen, um zu entspannen und sich verwöhnen zu lassen. Ein freundlicher Umgangston ist hierbei selbstverständlich.

Doch auch auf die Ausstattung legt der Kunde einen sehr großen Wert. Eine Kosmetikerin sollte daher in jedem Fall über eine Kosmetikkabine verfügen, wenn sie zeitgleich mehrere Kunden bedienen kann und möchte. Denn man möchte als Kunde ungestört sein. Außerdem ist es sehr wichtig das der Kunde sehr bequem sitzt, so bequem, dass er am liebsten gar nicht mehr aufstehen möchte. Allerdings sollte man neben den Komfort für den Kunden auch an sein Eigenes wohl denken und sich einen entsprechenden Arbeitshocker gönnen. Denn durch diesen Arbeitshocker sitzt man genau in der richtigen Position um den Kunden einerseits optimal zu versorgen und andererseits selber nicht durch die Sitzhaltung schmerzen in Nacken und rücken zu bekommen. In einer Massagepraxis ist darauf zu achten dass die Massageliege entsprechend komfortabel für den Klienten ist und gleichzeitig eine Höhe besitzt, die den Masseur nicht zu einer schiefen Körperhaltung zwingt.

 

 

Tags: , ,







Category: Beauty | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.