Nicht ohne Vorbereitung spekulieren







von: Peer

Anzeige

Wer sich zum ersten Mal mit Währungshandel beschäftigt, der wird überrascht feststellen, wie einfach dieser Funktioniert. Es gibt immer nur zwei Optionen, entweder setzt man auf einen fallenden oder einen steigenden Kurs. Ziemlich einfach, richtig?

Tatsächlich sieht das in der Theorie ganz einfach aus und man liest ja täglich in der Zeitung, dass diese oder jene Währung fällt oder steigt. In der Realität sieht es aber anders aus. Jemand der sich nicht auskennt und einfach loslegt, der kann fast nur verlieren. Denn um mit Währungshandel wirklich erfolgreich zu sein, gehört eben mehr dazu als einfach die Entscheidung für „steigt“ oder „fällt“.

Den Währungshandel in seinen Grundzügen zu verstehen, sollte die erste Aufgabe sein, welche man sich als Anfänger vornehmen sollte. Bis ins Detail muss man hingegen nicht mehr alles studieren, da einem moderne Tools viel Arbeit abnehmen können. Klar ist aber auch, dass man seine Chancen auf Erfolg steigern kann, je tiefer das Wissen geht.

Im nächsten Schritt sollte man sich mit den Indikatoren befassen, welche den Markt beeinflussen können. Dies ist mitunter der wichtigste Punkt, um Erfolg zu haben. Denn der Kursverlauf kann niemals Aufschluss darüber geben, wo der Kurs als nächstes hingeht. Ein Kurs kann tagelang steigen, aber eine Nachricht kann alles wieder umdrehen. Umso wichtiger ist es natürlich, dass man solche Nachrichten zu interpretieren lernt, um richtig zu reagieren.

Auch Statistiken und Kursverläufe wollen richtig gelesen sein, damit diese von Wert sein können. Es ist sehr wichtig zu wissen, wie eine Statistik interpretiert werden kann und was dies unter Umständen für eine Währung bedeutet. Genauso muss man in der Lage sein, einen Kursverlauf über Monate oder Jahre zu analysieren und wichtige Daten mit Ereignissen oder Nachrichten in Verbindung bringen zu können.

Im Weiteren muss natürlich auch ein geeigneter Broker gefunden werden. Auch einen solchen kann man nur finden, wenn man weiss was man benötigt. Dazu kann man sich[wpseo] ECN Broker im Vergleich[/wpseo] ansehen. Anhand seines Wissens kann man entscheiden, welcher Broker die eigenen Anforderungen am besten trifft.

Tags: , , , ,







Category: Finanzen | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.