Neues Design für den Pkw dank Autofolierung







von: nicolai

Werbung

Autoliebhaber kennen das: Eigentlich ist der eigene Wagen perfekt – wenn er doch nur eine andere Farbe hätte! Viele Fahrzeugbesitzer schrecken dennoch vor einer Umlackierung zurück. Sie ist sehr aufwendig, in vielen Fällen nicht günstig und vor allem: Wurde der Wagen einmal umlackiert, lässt sich das nicht rückgängig machen. Schon so mancher Autofan, der sich entschieden hat, seinen Wagen umlackieren zu lassen, hat es im Nachhinein bereut, weil er feststellte, dass die alte Farbe doch schön war. Diesem Dilemma kann man glücklicherweise mit einem ganz einfachen Kniff begegnen. Folie statt Lack ist die Devise!

Bei einer Autofolierung lässt sich der Pkw in eine neue Farbe hüllen, ohne dass Lack überhaupt zum Einsatz kommt. Stattdessen wird farbige Folie verwendet, um dem Gefährt ein neues Design zu geben. Wenn der Farbton nach einiger Zeit doch nicht mehr gefällt, lässt sich die Folie vom Fachmann ganz einfach wieder ablösen und das Auto zeigt sich wieder in seiner alten, unbeschädigten Farbe. Da es nicht ganz einfach ist, ein Auto fachgerecht per Folierung umzugestalten, sollte diese Arbeit allerdings nicht in Eigenregie erfolgen, sondern an einen kompetenten Partner abgegeben werden. In der Schweiz ist beispielsweise die Concepta Design AG auf Autofolierung spezialisiert. Sie kümmert sich nicht nur um die Designwünsche von Privatkunden, sondern gestaltet auch die Fahrzeuge von Unternehmen um. Egal ob es sich um den einzigen Dienstwagen eines Einzelhändlers handelt oder ob gleich die gesamte Fahrzeugflotte einer großen Firma einen neuen Look erhalten soll: Hier werden Kunden nicht nur kompetent beraten, sondern auch ganz individuell betreut.

Tags: ,







Category: Auto | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.