Nachhilfe in Hamburg übers Internet finden







von: grape

Anzeige

Wer sich für Nachhilfe in Hamburg interessiert findet im Internet ein reichhaltiges Angebot. Angefangen von renommierten Instituten bis zu Schülern, die selbst Nachhilfe anbieten, ist dabei für alle Niveaus und individuellen Bedürfnisse etwas zu finden. Wer die Worte Nachhilfe Hamburg bei einer Suchmaschine eingibt, erhält zunächst die im Branchenbuch zu findenden Institute. Daneben existieren zahlreiche Websites auf denen private Anbieter ihre Kleinanzeigen schalten. So sind auf hamburg.kijiji.de hunderte Anzeigen zu finden und die Angebotspallette reicht von günstigen Angeboten von Studenten und Schülern bis zu Angeboten von professionellem Lehrpersonal.

Die Preise beginnen bei ca. 15 Euro pro Stunde, Institute verlangen meist deutlich mehr für ihre Dienste. Dafür ist bei Nachhilfeinstituten eine entsprechende Qualifikation des Nachhilfelehrers gesichert. Wem die Preise für Einzelunterricht zu teuer sind, findet meist auch Angebote für Unterricht in Kleingruppen. Je nach Schüler kann dies Vorteilhaft sein, da sich manche Schüler weniger unter Druck gesetzt fühlen, wenn sie nicht Kopf an Kopf mit dem Unterrichtenden lernen. Andererseits kann Privatunterricht auch den Schüler ermutigen, Fragen zu stellen, die er in der Gruppe aus Scham nicht gestellt hätte. Insbesondere für Fremdsprachen kann Gruppenunterricht vorteilhafter sein, da für Dialoge und Gespräche besser ein echter Gesprächsanlass geschaffen werden kann und Lernspiele in der Gruppe meist besser funktionieren. In so gut wie jedem Stadtteil findet sich ein Institut für Nachhilfe. Hamburg verfügt wie die meisten größeren Städte über ein dichtes Netz an Angeboten. Unter den bekannteren Instituten, die meist deutschlandweit oder sogar länderübergreifend agieren befinden sich dabei Abacus und die Schülerhilfe. Wer Nachhilfe in Anspruch nimmt, sollte dabei in jedem Fall darauf achten, dass der Nachhilfelehrer nicht nur über fachliche Kompetenz verfügt, sondern dieses Fachwissen auch vermitteln kann. Ideal dafür ist eine pädagogische Ausbildung oder zumindest Lehrerfahrung und Kenntnis der jeweiligen Lehrpläne um auch zielgerichtet arbeiten zu können.

by grape (p.berger[at]schindler-gitarren.at)

Tags:







Category: Bildung | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.