Mode für Frauen mit mehr Figur





von: hemueveg

Anzeige

Ich finde es absolut dürftig, was Frauen mit etwas mehr Figur oder älteren Frauen an Mode hier in Deutschland angeboten wird. Es gibt entweder nur hautenge, flippige Klamotten für junge Mädchen oder Langweilerteile für den Rest der weiblichen Bevölkerung.

Besonders üppigere Frauen sollen sich, wenn es nach den „Modedesignern“ geht, in lange Säcke, das heißt Oberteile, die bis fast an die Knie reichen, stecken. Und wenn möglich, sind diese Säcke auch noch unmöglich schreiend gemustert, schließlich sollen sie ja, welch tolle Idee, von der fülligen Figur ablenken. Ich finde solche bunten Zirkuszelte einfach peinlich und lächerlich.

Auch ältere Frauen haben es nicht leicht, sich hübsch und anziehend zu kleiden. Jungmädchen-Mode steht ihnen nunmal nicht – auch wenn sie schlank sind, das ist keine Frage. Doch müssen sie deshalb auf oberlangweilige Kleidung zurückgreifen, weil es in den Kaufhäusern einfach nichts anderes gibt? Schlichte Pullover, sportliche Polos, Blusen mit Hemdkragen … gähn … schrecklich!

Ich habe in Amerika, Los Angeles, gesehen, dass es sehr wohl auch anders geht. Da hat man die Auswahl an hübschen, pfiffigen Kleidungsstücken, die die Weiblichkeit unterstreichen und in denen man sich wieder anziehend fühlt, ohne albern oder daneben auszusehen. Und diese nette Mode bekommt man in ganz normalen Kaufhäusern zu einem bezahlbaren Preis zu kaufen. Ich finde das toll und beispielhaft.
Wer jenseits der Vierzig ist, sieht sich trotzdem noch lange nicht als alte Frau an und ist natürlich auch nicht bereit, sich als solche zu kleiden. Und wer Pölsterchen hat, muss sie auch nicht unbedingt verstecken. Ein etwas üppigerer Po kann durchaus süß aussehen, vorausgesetzt, er steckt in einer gut sitzenden Hose. Und bei Oberteilen gibt es so viele Möglichkeiten, Problemzonen zu verstecken und Figurvorteile hervorzuheben.
Ich hätte auf Anhieb etliche Ideen. Leider fragt mich niemand danach.
Uns Frauen fragt einfach niemand.

Ich finde, dass unsere Modebranche noch einigen Aufholebedarf hat. Ich wette, dass ein Umdenken im Modegeschäft für Ältere und Mollige einschlagen würde wie eine Bombe. Es wäre für alle Beteiligten nur von Vorteil.

Undine März







Category: Mode | RSS 2.0 | Give a Comment | trackback