Möbel – seit 12.000 Jahren unverzichtbar





von: alex44

Anzeige

Unsere Urahnen lebten von der Jagd und dem, was sie fanden. Seit der Neolithischen Revolution begann aber ein neues Zeitalter der Histrorie. Etwa seit 12.000 Jahren, so vermutet man heute, begannen die Menschen sesshaft zu werden. Seit dieser Zeit waren sie Bauern. Und auch ein Haus ist sei einer solch lange Zeit unabdingbar für den Menschen. Möbel wurden seitdem genauso unverzichtbar.

Man stelle sich nur einmal Zuhause oder Behausung ohne Möblierung darin vor – darin zu leben ist schier unmöglich. Ohne ein Bett kann man nicht die Nacht verbringen. Um sitzen zu können, braucht man Stühle. Ohne Esstisch – wie soll man gemeinsam speisen? Um Kleidung aufzubewahren, braucht man einen Schrank. Ganz selbstverständlich also, dass man Möbel haben muss. So natürlich wie dieser Tage waren viele Möbelstücke lange Zeit jedoch keinesfalls überall herkömmlich. Ganz automatisch versteht man das bei Einrichtungsgegenständen, die natürlich nur mit moderner Technik genutzt oder hergestellt werden können. Dazu zählen beispielsweise Leinwandfotos. Manche Möbelstücke befriedigen allerdings auch keine Grundbedürfnisse, wenngleich sie edel und gut zu gebrauchen sein können, und waren deswegen lange zeit keinesfalls bekannt. Dazu zählen per Exempel ein Sofa oder Designer Couchtische. Die „Vorfahren“ moderner Schlafsofas sind allerdings beispielsweise sehr viel älter – sie sind bei den mit mehreren Funktionen aufwartenden Möbeln im antiken Rom zu suchen. Erstaunlicherweise waren demgegenüber Betten bis in die Nachkriegszeit noch auf keinen Fall überall normal. Dem gegenüber sind modern anmutende Design Möbel eigentlich älter, als man meinen würde. Denn seit die Dampfmaschine erfunden wurde, ist die industrielle Massenfertigung auch von Möbeln Gang und Gäbe. Doch schon während der Industrialisierung waren eine Reihe Designer mit der Monotonie der en masse gefertigten Möblierung auf keinen Fall einverstanden und begannen damit, Designermöbel zu entwerfen.

Es ist eine spannende Frage, was die Zukunft uns wohl für Mobiliar bringen wird. Denn bereits dieser Tage ist das Angebot so riesig, dass man es kaum überblicken kann. Und heutzutage gibt es selbst die Chance, neue Möbelstücke online zu kaufen. Und findet dabei auf keinen Fall nur die Standardprodukte aus dem Möbelhaus, sondern auch attraktive Design Möbel in jeder nur erdenklichen Stilrichtung. Und neben den herkömmlichen Produkte aus jedem Möbelhaus findet man so auch ästhetische Designmöbel. Heute gibt es Regal und Co. im Retro-Stil genauso, wie auch als asiatisch inspirirte Möbel. Wie die eigenen Enkel eines Tages wohnen, kann man derzeit höchstens erträumen. Vielleicht will jederman es in einige Jahren so anheimelnd wie möglich haben, vielleicht kauft jederman alle Einrichtungsgegenstände nur noch online, statt im Möbelhaus. Diese Entwicklungen sind heute noch lange nicht abzusehen und das, was jederman in unserer Zeit als Standard im Bereich Mobiliar ansieht, ist irgendwann nicht mehr als Vergangenheit. All das liegt für uns heute natürlich noch in weiter Ferne.







Category: Lifestyle | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.