Mit dem Koi eine neue Art der Gartengestaltung erleben







von:

Anzeige

Ruhe und Gelassenheit – danach sehnen sich die meisten Bundesbürger. Viele nehmen aus diesem Grund an Yoga – oder Tai Chi – Kursen teil. Manche lieben es, diese Übungen dann in der freien Natur zu machen. Ein Gartenbesitzer kann sich die richtigen Schwingungen auch mit einer entsprechenden Gartengestaltung ermöglichen. Neben schönen Pflanzen ist zum Beispiel auch ein passend angelegter Gartenteich eine besondere Möglichkeit, eine Ruhe-Oase zu erschaffen. Damit der Teich nicht verwaist, wie wäre es mit der Anschaffung einiger Koi-Karpfen? Diese Fische sehen nicht nur gut aus, sie strahlen auch die besondere Ruhe aus, die jeder Mensch zu Erholung braucht. Ein Koi ist ein besonderes Tier. Er ist zutraulich und liebt die Nähe zum Menschen. Man kann mehrere Kois in einem Teich halten, aber auch Goldfische zusammen mit ihren entfernten Verwandten. Ein Koi kann sehr alt werden und in den bis zu 60 Jahren seines Lebens seinen Besitzern mehr als nur eine Freude machen. Solch ein Haustier ist wie ein Freund. Er liebt es, gestreichelt zu werden und jeder Fisch hat seinen eigenen besonderen Charakter. Neben dem Lebensraum für die Fische ist auch das Koifutter ein wichtiger Bestandteil für das Leben eines Koi-Karpfens. Gerade im Bezug auf die Nahrung für den Fisch sollte jeder Besitzer keine Kompromisse eingehen. Lässt man die Ernährung schleifen, so drohen extreme Krankheiten und Deformierungen und keiner möchte sein Haustier zu früh verlieren. Es gibt inzwischen auch spezialisierte Tierärzte, die die Krankheiten eines Kois sehr gut behandeln können. Auch bei Züchtern in Ihrer näheren Umgebung können Sie sich über die Eigenheiten und Haltungsbedingungen informieren.







Category: Tiere | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.