Metabolic Balance — Ein gesundes Ernährungskonzept, das bis ins hohe Alter durchgeführt werden kann







von: Succubius

Anzeige

Bei jeder Diät die man vornimmt, ist es wichtig auf seine Gesundheit zu achten. Aus diesem Grund wäre es ratsam sich ein gesundes und abwechslungsreiches Diätprogramm auszusuchen, welches es einem gestattet langsam abzunehmen. Außerdem sollte die Diät mit körperlicher Bewegung kombiniert werden. Da man bei den meisten Diäten auf einiges verzichten muss, führen diese oftmals zu sogenannten Heißhungerattacken, wodurch man sich seinen Diätplan genau überlegen sollte. Am besten wäre es sich Unterstützung durch einen Ernährungsberater zu holen. Eine relativ neue Methode um gesund abzunehmen ist Metabolic Balance. Hierbei handelt es sich weniger um eine Diät, sondern wohl eher um ein sogenanntes Ernährungskonzept, auf das der Körper und auch der Geist langsam vorbereitet wird.

Die spezielle Ernährungsweise ist dafür verantwortlich, dass der Stoffwechsel angeregt wird und man sich eine gesunde Lebensweise aneignet. Bei jenem Ernährungskonzept stehen alle notwendigen sowie auch gesunden Nährstoffe zur Verfügung, sodass das Programm bedenkenlos durchgeführt werden kann. Um jedoch den passenden Ernährungsplan herauszufinden, muss beim genannten Stoffwechselprogramm ein Bluttest gemacht werden. Anhand verschiedener Blutwerte, wird dann gemeinsam mit einem Ernährungsberater das Ernährungskonzept erstellt. Metabolic Balance ist eine Ernährungsumstellung die bis ins hohe Alter durchgeführt werden kann, da dabei auf ein gesundes Essverhalten geachtet wird, welches sich positiv auf den Körper sowie auch auf die Psyche auswirkt.

Bewirkt wird dies durch eine individuell abgestimmte Ernährung, die Vitamine, Mineralstoffe und andere Nährstoffe beinhaltet. Metabolic Balance wird in vier Phasen eingeteilt. In der ersten Phase wird der Körper auf die neue Ernährungsweise vorbereitet, sie dauert zwei Tage und erlaubt eine Ernährung die viel Obst sowie Gemüse beinhaltet. Die zweite Phase dauert zwei Wochen, wobei der Betroffene neben Gemüse und Obst auch Fisch, Eier, mageres Fleisch und Milchprodukte zu sich nehmen kann. Erst in der dritten Phase wird das Ernährungsprogramm aufgelockert. In der vierten Phase wird der erreichte Erfolg gesichert.

Tags:







Category: Gesundheit | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.