Messetheken in den verschiedensten Versionen







von: thokohl

Anzeige

Es gibt wohl schwerlich jemanden, der noch nicht auf einer Ausstellung war und sich an einer der verschiedenen Messetheken informiert hat. Ob Reise-, Spielzeug- oder Lebensmittelmesse, die Messetheke ist da das wichtigste Arbeitsgerät eines Unternehmens sich zu präsentieren. Auf den Messen sieht man verschiedenste Versionen von Messetheken. Es werden Theken in zahlreichen verschiedenen Formen angeboten. Der klassische Schnitt einer Messetheke ist möglicherweise ein rechteckiger. Sie lässt sich durch so genannte Ablageteller oder Ablagetische ausweiten. Eine Sechsecktheke ist meistens etwas größer und hat eine vergrößerte Ablagefläche.

Die Countertheke ist die attraktive Form der Messetheke, da sie keine Ecken hat. Sie ist auch leicht umgänglich, da man sich an der Messetheke nicht an den Ecken anstoßen kann. Das kann durchaus mal geschehen auf einer vollen Ausstellung und wem dies widerfährt, eigenhändig verschuldet oder nicht, der bleibt dem Messestand fern. Als Betrieb, das auf der Messe ihre Artikel vorstellt, möchte man solche Unfälle abwenden. Wie oben schon beschrieben, gibt es Theken in allmöglichen Formen, ebenfalls in dreieckigen, halbrunden und runden. Ganz neu auf dem Markt sind Messetheken, die eine konische Gestalt aufweisen. Die konische Gestalt der Messetheke wird von den Produzenten mit dem Argument beworben, dass sie mehr Beinfreiheit bietet und man dadurch viel angenehmer an ihr steht. Im Prinzip kann man allerdings jegliche Form einer Theke anfertigen lassen, ganz gleich welche man für seinen eigenen Einsatz auf einer Ausstellung benötigt.

Insbesondere praktisch sind jene Messetheken, die man zusammenklappen kann. Der Nutzen von so einer Art Messetheke ist jener, dass sie mit wenigen Handgriffen aufgebaut werden kann und zugleich noch sehr wenig Platz braucht. Falls man von einer Ausstellung zur anderen unterwegs ist, hat es den Vorteil, dass sie sehr einfach befördert werden kann und man dafür keinen größeren Wagen benötigt. Abgesehen von der Form einer Messetheke, spielen auch andere Faktoren eine enorme Rolle. Um sich gut zu präsentieren, ist ebenfalls das farbliche Design von großer Relevanz. Die Messetheken der Betriebe möchten sich durch farbliche Akzente von den anderen Ständen abheben. Man kann seine Theke ganz nach Wunsch angepasst mit Stoff bespannen, oder auch ganz leicht bedrucken lassen.

Eine weitere Variante ist die beleuchtete. So entdeckt man auf Ausstellungen unter anderem Messetheken, die mit wechselndem Licht oder einem beleuchteten Unternehmenslogo ausgestattet sind. Wie ein Messestand aufgebaut ist und was er beinhaltet, sollte immer im Einvernehmen mit dem zu vorstellenden Produkt sein. Im Vergleich zu einem Energydrink-Erzeuger, der bei seinen Messetheken vermutlich auf farbige Druckfarben, Lichter und viel Action setzt, wird ein Mineralwasserhersteller bei seinem Stand mehr eine ruhigere Atmosphäre entwerfen wollen und benutzt womöglich die konische Form. Zur Förderung bei der Präsentation seiner Messetheke, bedienen sich viele Betriebe der Unterstützung von digitalen Medien. So kann man seine Artikel, beispielsweise Tools, Kreuzfahrten oder Fahrzeuge mit einer Dia-Show oder auch mit Filmen zeigen. Der Vorteil, wenn man mehr auf die digitalen Medien schwört, ist, dass man nicht so viel Raum für seine Messetheken benötigt und sich darauf konzentrieren kann, kleinere Broschüren oder V-Cards zu verbreiten. Inhaltlich wesentlich dabei ist für die Firmen auch immer der Hinweis auf die eigene Homepage, auf die gegenwärtig nicht mehr verzichtet werden kann.

Tags: ,







Category: Verschiedenes | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.