Maximalen Speed beim Internet – wie geht das?







von: markiboy

Anzeige

Nie waren Internetzugänge so bedeutsam wie heutzutage. Television, Downloads und andere Dateien müssen schnell geladen werden. In dem folgenden Beitrag wird der Download-Speed von den Internet Varianten „Digital Subsriber Line“, „LTE“ und „Kabel-Internet“ gegenüber gestellt.

Digital Subscriber Line:

Bei der Technik DSL ist kein Standard von der Internetgeschwindigkeit existent. Jene Max-geschwindigkeit übertroffen wird, ist abhängig vom Versorger, wie auch an der Dämpfung des DSL-Zugangs. Die Downloadgeschwindigkeit von DSL geht immerhin gewöhnlich von 1000 kbit/s in ländlichen Regionen bis zu 50.000 kbit/s in größeren Städten, das sagen populäre DSL-Tarifvergleiche. Von diversen Providern wird allerdings vor allem wegen der riesigen Ausbreitung eine 16-tausender DSL-Leitung zur Verfügung gestellt (Transferspeed: 16 Megabit/s). Außerdem spielt auch die regelmäßige Nutzung des Internets eine wichtige Rolle. Abends ist das DSL langsamer wie in der Zeit morgens, zu der erheblich weniger Menschen Online surfen.

UMTS

Im Kontrast zu DSL handelt es sich bei UMTS um einen Mobilfunkstandard. Zwar ist hier keine Kabelverbindung zum Mode grundlegend, was auch zu kleineren bzw. überhaupt Anschlusskosten führt, aber ist UMTS nur in Städten verbreitet und beträchtlich kostspieliger als eine Breitbandinternet-Konnektivität. Die durchschnittliche Transferrate ist in etwa 0,38 MBit/s. Ideal kann auch eine Downloadgeschwindigkeit von 14,4 Mbit/s geliefert werden.

Kabel-Internet

Internet via Kabel ist eine Alternative zu DSL. Der bekannteste Versorger ist in diesem Fall Kabel Deutschland, welcher aufgrund der Downloadgeschwindigkeit von höchstens 300 Megabit/s beliebt ist. Die durchschnittliche Transferrate ist allerdings wie bei Digital Subscruber Line bei circa 16 bis 22 MegaBit/s.

Fazit

Die Internetverfahren Digital Subscruber Line und UMTS mit HSDPA bieten beide bei günstigen Flatrates Downloadgeschwindigkeiten von ungefähr 20 Mbit/s. UMTS und LTE sind für mobiles Internet und deshalb vor allem für mobile Telefone adäquat. UMTS ist billiger als Long Term Evolution, erreicht sehr wohl im Durchschnitt eine Downloadgeschwindigkeit von lediglich 384 Kilobit/s. LTE ist ein Luxus, bietet aber eine Downloadrate von alltäglich 50 Mbit/s. Die schnellsten Downloads erreicht somit LTE.

Tags: , , , , , ,







Category: Kommunikation | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.