Markisen spenden Schatten







von: fidelio

Anzeige

Beim Bau und der Konzeption eines Hauses sind nicht nur wichtige Dinge wie die Ver- und Entsorgung des Wassers, die Stromversorgung, die Anbindung an das Kabelnetz und an die Telefonleitungen zu bedenken und zu planen, auch die Situation an sonnigen Tagen ist zu kalkulieren. Denn im Sommer kann die Sonne durch ungünstigen Lichteinfall etwa im Arbeitszimmer oder in den Büroräumen die Arbeit am Bildschirm erschweren oder sogar verunmöglichen, wenn die Strahlung so auf die Monitore trifft, dass dort nichts mehr zu erkennen ist. Das ist im privaten Haus ärgerlich, im beruflichen Umfeld ist es ein klarer Verstoß gegen die geltende Arbeitsstättenverordnung, die blendfreie Arbeitsplätze vorsieht.

Also muss dieses bei der Planung rechtzeitig berücksichtigt werden, etwa durch Markisen, die die Sonne sicher abhalten und den dahinter liegenden Raum verschatten. Die [wpseo]Markisen-Montage[/wpseo] sollte man dabei am besten durch einen Fachmann vornehmen lassen, denn die korrekte Montage ist für einen dauerhaft einwandfreien Betrieb der Markise notwendig, auch für spätere Wartungs- oder Reparaturarbeiten ist sie zwingende Voraussetzung. Wenn jedoch die Markise korrekt eingebaut wurde, stellt sie zukünftig sicher, dass die Sonnenstrahlen so abgelenkt werden, dass sie auch den neuesten Anforderungen aus der Arbeitsstättenverordnung entsprechen und das einfallende Licht so umleiten, dass der Raum ausgeleuchtet wird, ohne dass es zu störenden Reflexionen auf den Monitoren und den glänzenden Oberflächen kommen könnte. Durch Sensoren für Wind und Licht lassen sich die [wpseo]Markisen [/wpseo]auch automatisieren, so muss kein Mensch diese bedienen, sie etwa zum Feierabend wieder einzufahren. Dieses regelt die Elektronik und die Motoren dann vollkommen automatisch.

Tags: , ,







Category: Haushalt | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.