Manchen Ehepaaren fehlt es an Respekt füreinander





von: hemueveg

Anzeige

Dass Mann und Frau nicht gleich sind, weiß wohl jeder. Solche Gleichheit darf man auch nicht erwarten. Jeder von beiden hat etwas, was der andere nicht hat, nämlich seine ganz eigene Persönlichkeit.
Wichtig ist allerdings, dass sich Mann und Frau gegenseitig respektieren, und das halte ich für keine hohle Floskel: Wenn sie Liebesfilme mag, denen er einfach nichts abgewinnen kann, dann sollte sie ihm das nicht vorwerfen, aber er sie auch bitte nicht auslachen. Das ist ein ganz simples Beispiel, aber anwendbar für so viele Lebenssituationen.

Mann und Frau haben verschiedene Vorlieben und Denkweisen, das ist nunmal so. Es gibt junge Leute, die genau das schon frühzeitig erkannt haben, was ich höchst erstaunlich und bemerkenswert klug finde. Doch die meisten Paare erlangen solche Weisheit erst im Alter, das heißt, sie verstehen sich dann einfach viel besser als in jungen Jahren. Allerdings sind mir auch schon ältere Leute begegnet, bei denen von Weisheit (Achtung und Toleranz füreinander) keine Spur zu finden ist. Ganz im Gegenteil. Die Fronten sind verhärtet. Das kleinste Wort des Partners reizt zu Wutausbrüchen. Das Paar ist sich gegenseitig im Laufe der Jahre dermaßen über, dass regelrechter Hass aufeinander entstanden ist.
Wie schlimm finde ich das. Die Ursachen sind sicherlich nicht mehr genau definierbar, doch sie haben sich im Laufe des Lebens zu einem Berg angehäuft. Und Intolerenz, verbunden mit Respektlosigkeit, war mit Sicherheit, m i t S i c h e r h e i t , daran beteiligt.

Dabei könnte das Zusammenleben so einfach sein, wenn der Respekt füreinander bei allem, was wir tun, stets an oberster Stelle stünde.
Könnte …

Undine März







Category: Partnerschaft | RSS 2.0 | Give a Comment | trackback