Lee Jeans und ihre Vorzüge





von: ecommerce355

Anzeige

Der Jeanshersteller Lee aus dem US-amerikanischen Kansas hat gleich zwei beeindruckende Superlative zu bieten. So kann er beispielsweise mit Stolz behaupten, dass sich noch heute das Design von modernen Arbeitsoveralls an den bereits 1911 entwickelten Lee-Overalls orientiert.

Außerdem war Lee im Jahre 1926 das weltweit erste Textilunternehmen, das Reißverschlüsse an seinen Produkten angebracht hatte. Diese Entwicklung sorgte natürlich nicht nur in der Modebranche für Aufsehen und so kam es, dass diese Kleidung relativ schnell den Spitznamen Whizit Bib erhielt … in Anlehnung an das für damalige Verhältnisse ungewöhnliche Geräusch, das die Reißverschlüsse verursachten.
Heutzutage brauchen Lee Jeans keine Spitznamen mehr, um auf sich aufmerksam zu machen. Die Qualität und das Design sprechen eindeutig für sich. Auffallend anders ist allerdings die große Vielfalt, die dafür gesorgt hat, dass vom cool wirkenden Jugendlichen über den modebewussten Mittdreißiger bis hin zum unternehmungslustigen Ruheständler wohl alle Altersgruppen mindestens eine Lee Jeans in ihrem Kleiderschrank vorzuweisen haben. Das Gleiche gilt natürlich auch für die Damenwelt: Nachdem das Unternehmen 1949 mit dem Verkauf spezieller Damenjeans begonnen hatte, verfielen auch unzählige Frauen dem Reiz des lässigen Denim-Styles. Trugen die weiblichen Kunden ihre heiß geliebte Lee Jeans anfangs noch häufig heimlich, ist sie heute längst gesellschaftsfähig geworden. Und das natürlich bei beiden Geschlechtern!

Verwunderlich ist dies eigentlich gar nicht, denn Anlässe zum Tragen einer Lee Jeans gibt es schließlich genug. Die topaktuellen Modelle machen sich heutzutage sogar im Büro ziemlich gut, selbst leitende Angestellte wollen im wichtigen Meeting keinesfalls mehr auf ihre Lieblingsjeans verzichten. In diesem Fall darf es dann eben mal etwas feiner sein, denn eine Lee Jeans im edlen Schwarz oder in einem tiefdunklen Blau kleidet eine moderne Führungskraft tatsächlich perfekt und wirkt dennoch keineswegs unnahbar. Die optimale Mischung also, um zu seinen Mitarbeitern ein vertrauenserweckendes und dennoch respektvolles Verhältnis aufzubauen!

Aus dem Freizeitleben ist die Lee Jeans ohnehin schon lange nicht mehr wegzudenken. Wer einmal in der lebhaften Fußgängerzone seiner Stadt etwas genauer auf die Passanten achtet, wird erstaunt sein, wie viele von ihnen eine Lee Jeans tragen. Zu erkennen sind die schicken Hosen ohnehin ganz einfach, denn das kernige Patch aus Leder, das auf dem hinteren Bund die Signatur des Herstellers trägt, fällt jedem Betrachter gleich ins Auge. Auch die wellenförmige Stickerei auf den Taschen ist für diese Jeans ganz typisch. Immer wieder ist zu hören, dass begeisterte Lee-Fans bewusst ein kürzeres Oberteil tragen, damit die charakteristischen Erkennungszeichen auch deutlich sichtbar sind. So weit muss natürlich nicht jeder stolze Jeansbesitzer gehen, dennoch fällt auf, dass gerade Besitzer von Lee Jeans ein ganz besonderes Verhältnis zu ihrem Lieblingsteil aufbauen. Aber auch das ist eigentlich gar nicht so außergewöhnlich, denn da Lee Jeans bekanntermaßen eine fast schon unbegrenzte Lebensdauer haben, sind sie meist auch für viele Jahre ein treuer Begleiter.

Durch die extrem robuste Qualität und das raffinierte Design sind Lee Jeans daher auch in besonders bedeutenden oder unvergesslichen Momenten immer dabei. Der erste gemeinsame Urlaub, der Heiratsantrag, die ausgelassene Abschiedsfete vom Junggesellendasein und später die Einschulungsfeier des Nachwuchses: Die Lee Jeans füllen ganze Fotoalben! Und immer sitzen sie perfekt, bleiben in Form und sehen optisch einfach klasse aus!

Keine Frage: Das Label ist längst zu einem Mythos geworden. Vielleicht spielt dabei auch die Erinnerung an die „gute alte Zeit“ eine große Rolle, obwohl sich hinsichtlich Kreativität und Style natürlich gerade in den letzten Jahren jede Menge getan hat. Aber mal ehrlich: Möchte sich nicht jeder Mann gerne mal wie James Dean fühlen, der schon in den fünfziger Jahren nicht auf seine Lee Jeans verzichten wollte? Und um beim Thema „Stars“ zu bleiben: Möchte nicht jede Frau einmal wie Rihanna aussehen, die erst kürzlich in einer Lee Jeans ihre rasanten Kurven zur Schau stellte? Der Mythos der legendären Jeans aus den USA und dem ehemaligen „wilden Westen“ lebt also weiter … wie gut, dass manche Dinge selbst Jahrzehnte überdauern!

Tags: , , , , ,







Category: Mode | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.