Lebensretter für die eigenen vier Wände







von: nico123

Anzeige

Wenn ein Brand ausbricht, besteht höchste Eile. Ist die Löschung durch die betroffenen Personen absehbar nicht schnell möglich, sollte zunächst versucht werden, alle Lebewesen aus der Wohnung zu retten, denn viel Zeit bleibt nicht, um ohne Schaden eine brennende Wohnung zu verlassen. Rauch ist schneller als Feuer. In den Rauchgasen ist Kohlenmonoxid in großer Konzentration vorhanden. Beim Einatmen dieses Gases werden die Menschen schnell ohnmächtig und damit unfähig, sich rechtzeitig in Sicherheit zu bringen.

Ein Rauchmelder könnte dieses Problem deutlich abmildern. Der sehr laute Alarm eines Rauchmelders weckt schlafende Personen und schafft damit die nötige Zeitreserve, um sich aus der brennenden Wohnung in Sicherheit zu bringen. Dabei gilt als Maxime, dass alles ersetzbar ist, nur das Leben nicht. Rauchmelder gibt es in fast jedem Baumarkt und in vielen Geschäften für Sicherheitstechnik. Vor dem rauchmelder kaufen ist eine Information über die Zuverlässigkeit derartiger Geräte unabdingbar. Die Stiftung Warentest hat in einem umfangreichen Test ermittelt, dass auch Rauchmelder im Angebot sind, die diesen Namen nicht verdienen, weil sie entweder schlicht und ergreifend versagen oder so leise sind, dass von ihnen eine Alarmierung nicht zu erwarten ist. Rauchmelder sollen Lebensretter für die eigenen vier Wände sein. Sie arbeiten fast alle nach dem gleichen Prinzip. In einer Messkammer wird in kurzen Intervallen eine Lichtquelle eingeschaltet.







Category: Allgemein | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.