Ladungen als Kern des Transportes







von: mende

Bei allen Bestimmungen rund um den Frachtverkehr darf nicht vergessen werden, dass es um die Ladungen geht. Schaut man sich di Bestimmungen und Regeln an, so könnte der Gedanke aufkommen all das wäre Selbstzweck. Das ist natürlich nicht so. Bei jedem Transportunternehmen geht es darum, die beauftragten Ladungen schnell und sicher an den richtigen Ort zu bringen. Dabei können die Ladungen sehr unterschiedlich sein und völlig andere Ansprüche haben. Die Aufgabe der Spedition ist es, die Ansprüche der auftraggeber und somit die Ansprüche der Ladungen genau zu beachten und zu erfüllen. Denn nur eine Ladung, die auch auftragsgemäß an den Bestimmungsort kommt, kann auch abgerechnet werden.

Das alles ist gar nicht so einfach. Die Ladungen müssen gesichert werden, damit sie nicht selbst oder andere zu Schaden kommen. Oftmals spielt auf die Transporttemperatur eine Rolle, so darf zum Beispiel Gefriergut während des Transportes nicht auftauen. Besonders kompliziert wird es bei lebenden Ladungen, hier gibt es sehr strenge Gesetzte, damit die Tiere auf dem Transport auch geschützt sind, selbst wenn es zum Schlachthof geht.

Die Ladungen und ihre Ansprüche sind also das Kerngeschäft einer jeden Spedition. Und jede Spedition wird alles daran setzen, die ihr anvertrauten Ladungen sicher an den Ort des Geschehens zu bringen. Schließlich handelt es sich um das Hab und Gut des Kunden, der erwartet, dass alles ordnungsgemäß abgewickelt wird. Der Spedition kommt also eine große Verantwortung zu, denn die Waren können schnell einen Millionenwert besitzen. Noch größer jedoch kann die umme sein, die fällig wird, wenn es zu Problemen kommt. Zum Beispiel bei einem Unfall mit Gefahrgut Ladungen.

 







Category: Verschiedenes | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.