Kultur pur, mitten in Neuseeland







von: xa444

Anzeige

Der Ort Rotorua Neuseeland ist das kulturelle Herz der Ureinwohner. Die Maori haben hier in der Vergangenheit auf den heißen Quellen ihre Mahlzeiten zubereitet. Der 60.000 Einwohner zählende Bezirk ist heutzutage vor allem wegen der Thermalquellen weltweit bekannt. Leider ist eine der spektakulärsten Attraktionen kurz vor dem Jahre 1900 durch einen Vulkanausbruch zerstört worden. Die Pink und White Terraces, dabei handelte es sich um Sinterfelder, waren sogar schon in dieser Zeit ein beliebtes Besucherziel.

Die Reiseführer Neuseeland sprechen aber trotzdem immer noch die Empfehlung aus, diesen Ort in seine Reiseplanung mit einzubeziehen. Und das aus gutem Grund. Rund um Rotorua befinden sich große Gebiete mit geothermischen Aktivitäten. Eines der beliebtesten Ausflugsziele ist Whakarewarewa. Dort sind zwei Geysire zu finden, die eigentlich immer aktiv sind. Besuchen Sie auch das nachträglich erstellte Maoridorf. Hier werden auch Führungen angeboten. Diverse weitere Attraktionen warten auch in unmittelbarer Nähe auf Ihren Besuch. Im Waimangu Thermal Valley können Sie einen Wanderweg begehen, der Sie ca. zwei Stunden lang durch ein Gebiet führt, in dem unter anderem der größte Heißwasserseee der Erde, der sogenannte Frying Pan Lake liegt. Die Übersetzung dieses Namens bedeutet übrigens Bratpfannensee. Beenden Sie doch den Ausflug mit einer Bootstour auf dem Rotomahana See und genießen Sie die wunderbare Aussicht auf die Umgebung. Eine Unterkunft finden Sie vor Ort sogar sehr preisgünstig. Schon ab 10 Euro bekommen Sie hier eine Übernachtung. Insbesondere außerhalb der Hauptsaison sind die vielen Hotels im Ort nicht ausgebucht. Besonders beliebt sind nur die Unterkünfte in der Nähe von Whakarewarewa.







Category: Aktuelles | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.