Kopfhörer







von: jahnscho

Anzeige

Als Kopfhörer bezeichnet man Lautsprecher, die direkt an den Ohren aufgesetzt werden. Bis heute ist nicht bekannt, wer überhaupt den Kopfhörer erfunden hat. Wahrscheinlich ist, dass die Erfindung des Kopfhörers einher ging, mit der Erfindung des Telefons. Bei den ersten Telefonen waren Kopfhörer allerdings auch Mikrofone. Sicher ist jedoch, dass der erste echte Kopfhörer 1910 in den USA erschien. Sein Erfinder war der Radiotechniker Nathaniel Baldwin. Das neue Produkt kam jedoch offensichtlich nicht so gut bei den Leuten an und so machte sein Unternehmen knapp 10 Jahre danach pleite. Dann passierte erstmal lange Zeit nichts So richtig verbreitet wurden Kopfhörer in den 1960er Jahren, als große Elektronik-Hersteller wie Sennheiser oder Sony weiter entwickelte Kopfhörer-Modelle veröffentlichten. Seitdem hat sich der Kopfhörer rasant weiterentwickelt, so dass es heute eine Vielzahl an Modellen und Bauformen gibt.

Die klassischen Kopfhörer bestehend aus einem Bügel und zwei speziellen Lautsprechern werden auch heute noch desöfteren verwendet die Qualität des Klangs im Vordergrund steht und Äußeres weniger wichtig ist. Qualitativ hochwertige HiFi Kopfhörer mit spitzen-Klangqualität gibt es nach wir vor ausschließlich in der klassischen Bauform. Doch nicht jeder Kopfhörer, der einen klassischen Eindruck macht ist gut. Viele günstiger Hersteller versuchen teurer Kopfhörer nach zu machen. Dabei stimmt dann meist jedoch nur Äußeres überein. Ausgezeichneter Klang kostet. Recht beliebt sind auch so genannte in Ear Kopfhörer, die auch Ohrhörer genannt werden. Bei diesem Typus handelt es sich um kleine Knöpfe, die dezent direkt in der Ohrmuschel getragen werden. Manche haben eine zusätzliche Abschirmung, die Geräusche von Außen reduziert. In Ear Hörer gibt es in allen Preisklassen.von wenigen Euros bis weit über 100 euro Auch hier ist gehobene Qualität nur zu einem gehobenen Preis zu haben. Wenn Bewegungsspielraum wichtig ist, sind Funkkopfhörer das Richtige. Diese Modelle kommunizieren per Funk bzw. per Blue Tooth mit dem Audiogerät. Auch im Fitnessstudio wollen viele Menschen nicht auf akustische Unterhaltung verzichten. Bei Sportkopfhören stehen jedoch wieder ganz andere Kriterien an erster Stelle. Sie müssen ziemlich stabil sein, darüber hinaus sitzfest und natürlich auch schweißabweisend sein.







Category: Verschiedenes | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.