Kontoausgleich durch einen Neukredit





von: Testroom

Anzeige

Ein Kontorahmen kann sehr viele Vorteile mit sich bringen. Denn durch einen Kontorahmen wird der Kontoinhaber in die Lage versetzt, flexibel über Geld zu verfügen, auch wenn sein Konto eigentlich kein Guthaben aufweist. Somit können auch relativ flexibel Zahlungen rechtzeitig getätigt werden oder aber auch Einkäufe unternommen werden. Vor allem aber dann, wenn wichtige Anschaffungen wie Reparaturen ins Haus stehen, bringt ein Kontorahmen durchaus Vorteile mit sich. Der Kontorahmen kann häufig bis zum Vier- oder Fünffachen des monatlichen Einkommens genutzt werden, wodurch mehrere Tausend Euro ausgeliehen werden können.

Bei all den Vorteilen eines Überziehungsrahmens ist jedoch auch zu beachten, dass für die Nutzung des Rahmens auch Kosten anfallen. Denn natürlich verrechnet die Bank, bei der man das Konto hat auch Zinsen für diese Dienstleistung. Diese Zinsen sind in der Regel relativ hoch und tragen dazu bei, dass sich der aushaftende Betrag auf dem Konto relativ schnell erhöht. Schnell bemerkt man, dass der Kontorahmen zur Belastung wird und hohe Kosten mit sich bringt.

Was in solch einem Fall helfen kann, ist eine Umschuldung. Denn in diesem Fall wird ein neuer Kredit aufgenommen, um den Kontorahmen auszuzahlen und somit andere Konditionen für die Rückzahlung des Kredites zu gewinnen. Denn einerseits können dadurch schon einmal geringere Zinsen erreicht werden, sodass sich der offene Betrag nicht mehr so schnell erhöht. Andererseits ist es aber auch möglich, eine längere Laufzeit zu wählen, sodass man mehr Zeit für die Rückzahlung des Betrages erhält und die Raten sich somit niedriger gestalten, wodurch die monatliche Belastung sinkt.

by Testroom (av@officework.at)

Tags: , , , , , , ,







Category: Finanzen | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.