Ist ein Schweizer Kredit seriös?







von: telelino

Anzeige

Wer Geld braucht, aber einen negativen Schufa Eintrag hat, hat nur eine Möglichkeit, dieses Geld zu bekommen. Er muss einen Kredit bei einer Schweizer Finanzgesellschaft aufnehmen. Daher kommt auch die Bezeichnung Schweizer Kredit. Doch ist so ein Schweizer Kredit seriös? Wie viel Vertrauen kann man nach der Finanzkrise vor zweieinhalb Jahren überhaupt noch in die Banken haben. Schließlich hat man in Amerika genau das gemacht, man hat die Bonität der Kunden nicht hinreichend geprüft und leichtfertig Kredite vergeben. Würde man nicht genau dies wieder machen? Damit wäre ein Schweizer Kredit unseriös.

Hier holt man eben keine Bonitätsprüfung über die Schufa ein. Wer schlecht informiert ist, würde hier schon Alarm rufen und die nächste Wirtschaftskrise sehen. Denn es scheint so, als ob dieser Kredit ohne eine Bonitätsprüfung vergeben würde. Dies ist jedoch nicht der Fall. Die Bonitätsprüfung sieht nur ein wenig anders aus. Sie bezieht sich nämlich darauf, ob man als Arbeitnehmer in einem Betrieb beschäftigt ist. Ist dies der Fall, ist ein weiteres Kriterium, dass man mindestens 12 Monate in diesem Betrieb arbeiten muss. Bei Beamten oder Soldaten reichen auch schon neun Monate aus. Dies ist dann eben die Bonitätsprüfung. Damit gewährleistet der Gläubiger, dass er das Gehalt pfänden kann, sofern der Kunde nicht zahlt. Damit ist ein Schweizer Kredit seriös. Trotzdem sollte man sich im Internet genau durchlesen, auf was man sich einlässt, nicht dass der Kreditgeber schon bevor man nicht mehr zahlt, Geld vom Konto pfändet. Dies kann man ausschließen, wenn man sich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen durchliest und auch das Kleingedruckte ansieht.

Tags: , , , , , , , , , , ,







Category: Finanzen | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.