Im Pflegefall besser abgesichert







von: DerVolkswirt

Es betrifft nicht nur alte Menschen, auch junge können von heute auf Morgen zum Pflegefall werden. Dabei spielt es keine Rolle, welche Pflegestufe man als Pflegefall erhält, das Leben ändert sich trotz dessen drastisch.

Finanziell, Physische und eine psychische Belastung kommen schnell auf die betroffene Person und deren Familie schnell hin zu. Leistungen der gesetzlichen Pflegekassen reichen in solchen Fällen bei Weitem nicht aus. Mühsam Erspartes wird schnell mit der Pflege aufgebraucht. Um das zu verhindern, ist es richtig eine Pflegezusatzversicherung, abzuschießen.

Wichtige Fragen vor Abschluss klären

Beim Abschluss der Pflegezusatzversicherung sollten die wichtigsten Fragen geklärt sein, um im Fall der Fälle keine böse Überraschung zu erleben. Fragen, die geklärt werden sollten, sind unter anderm. Wie groß der Geltungsbereich ist. Werden Ansprüche aus der Versicherung mit dem gesetzlichen Leistungsträger verrechnet. Gibt es eventuelle Optionen für eine Höherversicherung der Pflegezusatzversicherung. Gibt es Familientarife oder gar ein maximales Aufnahmealter. Wenn die Punkte beachtet werden, ist man stets auf der sicheren Seite. Auch wenn es schwer ist, sich mit der Pflegezusatzversicherung auseinander zu setzten sollte man dies rechtzeitig tun.

Eine Pflegezusatzversicherung ist auch gleichzeitig ein Schutz der Familie gegenüber. Was ist, wenn man auf einmal pflegebedürftig ist und die gesetzliche Pflegekasse nicht alle Kosten übernimmt? Auch Sozialkassen werden hierbei keine große Hilfe sein.

Jetzt bleiben einen eigentlich nur drei Möglichkeiten übrig. Zum einen kann man in einem Pflegeheim gehen. Die Kosten hierfür werden jedoch auch nur anteilig übernommen. Jetzt haften die Kinder. Hat man keine Kinder, werden die nächsten Verwandten herangezogen. Des Weiteren kann ein Verwandter die häusliche Pflege, welche nicht gezahlt wird, übernehmen. Dieser wird es aber nicht mehr schaffen selbst für den eigenen Unterhalt, zu sorgen. Wieder wird die Familie herangezogen. Nur die dritte Variante der Abschluss einer Pflegezusatzversicherung schützt die Familie. Bei der Art der Versicherung handelt es sich um eine private Versicherung. Die für weitere Kosten aufkommt.

Tags: , , , , , ,







Category: Versicherung | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.