Ihre Umrahmung – mit festlichen Grüßen







von: eleven

Anzeige

Im festlichen Rahmen feiern wir ein Fest, welches die Menschen zusammen an den Tisch bringen soll. An allererster Stelle soll das stehen, was uns durch das ganze Jahr trägt.
In dieser Zeit beschenkt sich die Familie untereinander und gegenseitig wird sich Wärme gezeigt.
Natürlich rollt die Wirtschaft ihre Mühlen ständig weiter. Doch sie kann entscheiden, wie sie ihre Kunden durch eine kleine Aufmerksamkeit im Netz behält, auch dann, wenn die Zimt- und Orangenzeit wieder vorbei ist.
Ihr Präsent soll ein Lächeln auf die Gesichter der Klienten zaubern, kein genervtes Werbeverhalten provozieren. Es soll Respekt dem Fest der Familie gegenüber zeigen und sich dennoch dezent im Bewusstsein des Kundenkreises platzieren. Es sollte definitiv nicht in der Kategorie der „Geschenke, die ich weder brauche noch mag“ verschwinden sondern eine unaufdringliche Botschaft vermitteln.
Bilderrahmen hat kein Haushalt zu viel. Fotos, Bleistiftzeichnungen, Erinnerungsstücke von emotionalem Wert gibt es dafür zur Genüge. Ein Bilderrahmen bringt Form in die Bilderwelt des Festes. Er kann bereits als Werbeträger einen Weihnachtsgruß überbringen und gibt dem Empfänger unzählige Möglichkeiten, das Geschenk auf sein persönliches Bild hin zurechtzuschneidern.
Der finanzielle Aufwand für diese Art des Werbegeschenkes ist, auf eine größere Produktionsmenge hin bezogen, gering. Bei einem solchen Werbegeschenk wird keine billige Mechanik eingesetzt sondern lediglich eine simple Technik. Sie können nach Geschmack und Lust die Materialien des Rahmens wählen und gestalten lassen. Ob dies ein simpler Holzrahmen oder ein fließender Metallrahmen ist, schlicht oder pompös, einfarbig oder bunt geschnörkelt ist, es ist Ihre Wahl.
Ihre Weihnachtskarten können sie sich auch sparen, setzen Sie doch einfach ihre Grüße in einem schönen Passepartout. Umrahmen Sie die Geschichten und Leben ihrer Kunden und Partner.

eleven (eins[at]translocator.de)

Tags: , , ,







Category: Verschiedenes | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.