Hyaluronsäure – was ist das eigentlich?







von: Charles

Hyaluronsäure (oder auch Hyaluronan) ist ein wasserbindender Bestandteil des Bindegewebes. Die Besonderheit ist, dass Hyaluronsäure in der Lage ist bis zu 6 Liter Wasser pro Gramm zu binden. Zudem ist Hyaluronsäure ein wichtiger Bestandteil der Gelenkflüssigkeit, welche als eine Art Schmiermittel der Gelenke während der Bewegungen dient. Ebenso kann Hyaluronsäure auch die Haut straffen, da es beispielsweise auch in Lederhaut vorkommt. Doch im Alter nimmt der Hyaluronsäuregehalt in der Haut ab, was u.a. zum Verlust des Füllmaterials der Hautzellen führen kann. Das Volumen der Haut verliert sich und schrumpft, was zur Entstehung von Falten führt. In der Kosmetik wird die Hyaluronsäure, bzw. ihr Natriumsalz in Pflegepräparaten eingesetzt, weil dadurch eine effektive Speicherung der Feuchtigkeit erreicht werden kann. Der Wirkstoff ist so effektiv, dass bereits 0,1 % genügen um eine Glättung zu erwirken. Während andere Inhaltsstoffe die körpereigene Produktion an Hyaluronsäure fördern und dadurch einen faltenauffüllenden Effekt erzielen. Ebenfalls zur Faltenunterspritzung oder zur Vergrößerung der Lippen durch Aufspritzen, eignen sich Hyaluronsäurepräparate besonders gut. Hierzu wird ein Gel von langkettigen Molekülen verwendet, welches vom Körper nur sehr langsam abgebaut werden kann.

Neuste Studien zeigen, dass Injektionen mit Hyaluronsäure neben der Sofortwirkung, auch eine Anregung der Kollagensynthese zusätzlich erzielen können. Der „Alleskönner“ Hyaluronsäure hat also sowohl eine Sofort- als auch Langzeitwirkung im menschlichen Körper. Der körpereigene Stoff gehört chemisch übrigens zu den Polysacchariden, also den Vielfachzuckern, welche die Untergruppe von Kohlenhydraten darstellen. Neben dem Bereich der Kosmetik, findet Hyaluronsäure auch Anwendung in Nasensprays und Augentropfen. In dem Fall wirkt es einerseits gegen die Austrocknung der Schleimhäute in der Nase und andererseits gegen trockene Augen im Allgemeinen. Ebenfalls in der Orthopädie wird auf Hyaluronsäure als Gelenkschmiermittel gesetzt. In das Knie gespritzt führt die Gelenkflüssigkeit zu deutlichen Linderungen von Schmerzen.







Category: Beauty | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.