Höhere PKV Beiträge für Versicherte







von: Officework

Höhere Beiträge für Neuversicherte – Bestehende Versicherungsnehmer können wechseln.Die Beiträge zur privaten Krankenversicherung werden auch im Jahr 2010 wieder erhöht. Jedoch ist die genaue Höhe der Beiträge zur PKV von vielen verschiedenen Faktoren abhängig, sodass die Beiträge vor allem bei Neuversicherten nicht einfach vorherzusagen sind, sondern einer genauen Prüfung bzw. Berechnung durch die PKV bedürfen.Einflussfaktoren auf die Gestaltung der Beitragshöhe sind beispielsweise das Alter des Versicherten, aber auch das Geschlecht. Natürlich hängt die Höhe auch davon ab, welcher Tarif gewählt wird und welche Leistungen darin enthalten werden sollen. Bestehen bereits Vorerkrankungen oder andere Risiken, so werden entsprechende Risikozuschläge eingehoben.

Auch sind die Beitragserhöhungen ab dem Jahr 2010 nicht generell zu betrachten, denn die Beiträge steigen nicht überall im gleichen Ausmaß. Zum einen gibt es hier Unterschiede von Versicherung zu Versicherung, zum anderen aber wiederum auch Unterschiede in den einzelnen Tarifen. Somit kann es vorkommen, dass sich die Beiträge in einem Tarif überdurchschnittlich stark erhöhen, während die Beiträge in einem anderen Tarif wiederum nur relativ leicht angehoben werden. Die Gründe dafür können darin liegen, dass die Leistungen in einem speziellen Tarif, der diese abdeckt, beispielsweise besonders stark in Anspruch genommen wurden oder aber auch, dass sich die Kosten gerade in dieser speziellen Sparte überproportional stark erhöht haben.Gerade junge Versicherte müssen auch mit höheren Beiträgen zur PKV rechnen, da diese Beiträge bereits eine deutlich höhere Altersrückstellung enthalten. Denn die Lebenserwartung der Bevölkerung steigt durch den medizinischen Fortschritt kontinuierlich an. Die privaten Krankenversicherungen kalkulieren die Altersrückstellung jeweils anhand der aktuellen Sterbetafeln. Erhöht sich das durchschnittliche Lebensalter der Bevölkerung, so müssen auch entsprechende Altersrückstellungen gebildet werden, die dann im Alter aufgebraucht werden können. Diese hat der Versicherte zum Großteil bereits in jungen Jahren zu bezahlen.

by Officework (info@officework.at)







Category: Versicherung | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.