Heiraten in Dresden





von: Blank

Anzeige

Wenn schon eine Hochzeit Dresden abhalten, auch wenn nur eine standesamtliche Trauung vorgesehen ist, warum dann nicht in einem doch etwas außergewöhnlichem Rahmen. Schließlich lässt man seine Verwandte für diesen einen Tag nicht extra nach Dresden kommen, nur einer schmucklosen Zeremonie beizuwohnen, wobei auch die beiden Trauungsräume des Standesamts Dresden natürlich einen wunderschönen Rahmen bieten.

Doch eine Hochzeit Dresden auf Schloss Albrechtsberg ist schon ein Erlebnis. Die Trauung würde dann nämlich im Gartensaal des Schlosses stattfinden. Hier finden bis zu 100 Personen Platz. Außer den üblichen Verwaltungsgebühren fallen für eine Eheschließung auf Schloss Albrechtsberg auch noch Raummietkosten an. Hinzu kommen die Kosten für die musikalische Umrahmung der Feier und der Blumenschmuck. Die Terminvergabe und alle Absprachen wegen musikalischer Umrahmung der Feier und die den Blumenschmuck betreffend sind mit den Mitarbeitern des Standesamt Dresden zu treffen. Eine Terminvergabe kann frühestens sechs Monate vor dem Hochzeitstermin erfolgen.

Schloss Albrechtsberg wurde Mitte des 19. Jahrhundert errichtet auf Betreiben von Prinz Albrecht von Preußen, der dort mit seiner zweiten Frau, Gräfin Rosalie von Hohenau lebte. Errichtet wurde Schloss Albrechtsberg nach dem Vorbild der Villa d’Este bei Rom. Seit 1925 befindet sich Schloss Albrechtsberg im Besitz der Stadt Dresden. Verkauft wurde das Schloss wegen Spielschulden der Adelsfamilie.

by Blank (artikelpush@web.de)






Category: Allgemein, Lifestyle | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.