Gräber als Kunstwerke







von: xa444

Anzeige

Grabmale sind Kunstwerke, das ist mittlerweile jedem bekannt.

Jedoch ist es erst die moderne Grabkunst, die dazu führt, dass diese als Kunstwerke angesehen werden. Häufig stellt ein Friedhof mit seinen tausenden Gräbern einen Ort der Ruhe dar. Einen Ort, der umringt ist von lärmenden Straßen und sich mit seinen Bäumen, seiner Ruhe und mit Hilfe der modernen Grabkunst komplett von der Außenwelt abschottet und praktisch einen eigenen Planeten bildet. Auf den Friedhof wird man häufig zum Nachdenken angeregt, das heißt, durch die einzigartige Atmosphäre besinnt man sich und denkt an Dinge, die im Vorfeld gar nicht relevant erschienen. Ein Grabmal ist häufig der letzte Ort der Erinnerung an einen geliebten Menschen, der nun nicht mehr unter den lebenden weilt. Es ist nicht verwunderlich, dass man versucht, mit Hilfe von moderner Grabkunst dieser Person einen Ort der Ruhe und Besinnlichkeit zu schaffen. Gleichzeitig schafft man sich selber einen Ort, an dem man sich zurückzieht und die Gelegenheit hat, in aller Ruhe mit dem einst so geliebten Menschen zusammen zu sein. Die Grabgestaltung sollte in Andenken an den Toden gerecht werden und lediglich nach seinen Wünschen gestaltet werden. Eigene Vorstellungen haben hier gar nichts verloren. Moderne Grabkunst kann dabei helfen, diesen letzten Wünschen gerecht zu werden, jedoch kann es durchaus auch passieren, dass der Verstorbene all dies gar nicht wünscht. Mehr Informationen zu Ratgeber Grabkunst im Internet.







Category: Familie | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.