Glätteisen & Co. : Haarausfall und Haarstrukturschäden







von: grape

Schon vor einigen Jahren hat das Glätteisen seinen Siegeszug angetreten: Heute ist es für die meisten Frauen aus dem Styling-Alltag nicht mehr wegzudenken. Wird das Haar nach dem Trocknen durch das Eisen gezogen, bleibt das Haar wunderschön glatt. Durch die starke Hitze schließt sich die Haarstruktur und die Frisur glänzt. Die Kehrseite sind allerdings Haarstrukturschäden durch die große Hitze und sogar Haarausfall.

Durch die regelmäßige starke Hitzeeinwirkung kann es zu Spliss, Ausdünnung und Bruch des Haares kommen. In extremen Fällen entsteht gar eine vernarbende Alopezie. Denn im schlimmsten Fall schädigen Hitzeeinstrahlung und chemisches Färben die Kopfhaut, den Haaransatz und in Folge auch die Haarfollikel. Wird regelmäßig Glätteisen & Co. verwendet, dann sollte auf jeden Fall zumindest ein Hitzeschutz für das Haar verwendet werden. Auch dann sollten Lockenstab und Glätteisen allerdings nicht mehr als einmal in der Woche zum Einsatz kommen. Einige Anzeichen deuten darauf hin, dass die Hitzebehandlungen das Haar schädigen und es in Folge gar zum Haarausfall kommen kann: Sehr trockenes und krauses Haar, schmerzende und schuppige Kopfhaut, ausgedünntes Haar schon am Oberkopf, abbrechendes Haare und vermehrter Verlust von Haaren.

Wer auf das Glätten nicht verzichten möchte, sollte neben dem obligaten Hitzeschutz ein Glätteisen der neuesten Generation verwenden, das die Haare so wenig wie möglich beschädigt. Außerdem sollten Lockenstab und Glätteisen niemals im feuchten Haar verwendet werden – die Haare müssen ganz trocken sein, ansonsten verstärkt sich die Schädigung noch zusätzlich. Um einer vernarbenden Alopezie vorzubeugen, sollte zudem auf aggressive Färbemittel verzichtet werden. Hier gilt: Besser eine Tönung als eine Coloration verwenden. Naturkosmetikläden bieten Färbepackungen an, die möglichst wenig aggressive Chemikalien enthalten. Der Frisör gibt zudem sicher gerne Tipps, welche Färbemethoden am unbedenklichsten sind. Ansonsten gibt es unter der Webadresse www.haarverdichtung.de noch tolle Tipps zum Thema Haare & Co.

Tags:







Category: Beauty | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.