Gesunde Ernährung Spitze – Genießen Sie gesunde Fette





von: Anja

Anzeige

 

Trotz allem, was man so hört, wenn es um Abnehmen und Ernährung geht, das man weniger Fett essen soll – nicht alle Fette sind ungesund. Während „schlechte“ Fette das Risiko für bestimmte Krankheiten zu erhöhen, gibt es auch „gute“ Fette die für den Menschen unerlässlich sind, um eine körperliche und emotionale Gesundheit zu erreichen. Lebensmittel, die reich an bestimmten Omega-3-Fetten sind, können zum Beispiel das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen reduzieren oder die Stimmung verbessern und beugen auch einer etwaigen Demenz vor. insofern sind Fette viel mehr, als nur die Dickmacher für die sie oft gehalten werden.

Gute Fette

Einfach ungesättigte Fette aus Avocados, Nüssen (wie Mandeln, Haselnüsse, und Pekannüsse) und Samen (wie Kürbis und Sesam).

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren, darunter Omega-3-Fettsäuren in fetterem Fisch wie Lachs, Hering, Makrele, Sardellen und Sardinen. Gute vegetarische Quellen für mehrfach ungesättigte Fette sind zum Beispiel Leinsamen und Walnüsse, genauso einige andere Hülsenfrüchte.

Schlechte Fette

Transfette, in verarbeiteten Lebensmitteln, Pflanzenfette, Margarine, Keksen, Bonbons, frittierte Lebensmittel, Backwaren, oder in Lebensmitteln, die mit „teilweise hydriertem“ Öl hergestellt worden sind.

Gesättigte Fette sind vor allem in tropischen Ölen, Milchprodukten und tierischen Produkten wie rotem Fleisch, Geflügel und Fisch enthalten. Das Essen von gesättigten Fetten vermindert allerdings nicht das das Risiko von Herzerkrankungen, wie es die einfach oder mehrfach ungesättigten Fettsäuren tun. Aber jüngste Studien deuten auch darauf hin, dass nicht alle gesättigten Fettsäuren ist ein Nahrung schädlich. Auch wenn viele prominente als Risikotreiber für Herzerkrankungen und Schlaganfälle bezeichnen, sehen das andere Ernährungsexperten anders. Die Meinungen dazu sind also kontrovers.

Natürlich sind nicht alle gesättigten Fettsäuren ist das Gleiche. Die gesättigten Fettsäuren in Vollmilch oder Lachs unterscheidet sich zum Beispiel von der ungesunden gesättigten Fettsäuren in Pizza oder verarbeiteten Fleischprodukten. Auch hier muss also noch weiter unterschieden werden.

 

 

_

 







Category: Aktuelles | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.