Geschichte der Designermode







von: Artikelschmied

Anzeige

Seit die Menschen sich kleiden gibt es grundlegende Unterschiede beim Stil und der Wahl der richtigen Kleidung. Früher war die Kleiderwahl hauptsächlich vom sozialen Status und den damit verbundenen finanziellen Mitteln des Träger abhängig. Dies änderte sich erst gegen Mitte des 19. Jahrhunderts, als Charles Worth damit begann die Mode mit Kleidung einzigartig zu kombinieren. Charles Worth ist somit Gründer der „Haute Couture“ und schaffte es als erster Modeschöpfer überhaupt Mode mit seinem Namen zu verbinden. Damit war die Designermode geboren, deren Geburt bis zu 150 Jahre zurück nach Frankreich reicht.

Heute wird Designermode zwischen der Haute Couture und der „Prêt-á-porter“ – Mode unterschieden. Letztere kennen wir heute aus unzähligen Ladengeschäften. Für fast jeden Geldbeutel ist diese Mode erschwinglich und erfreut sich auch einer sehr großen Beliebtheit. Man könnte sie auch als „Mode von der Stange“ bezeichnen. Tipp: Mode dieser Art kann man heute sehr günstig über das Internet erwerben. Preisvergleiche erleichtern die Suche!

Auch die High Heels haben ihren festen Platz in der Modewelt, schließlich hört Mode nicht bei der Kleidung der Schuhe auf. Hier liegt der Trend ganz klar bei den hohen Absätzen welche die gesamte Figur stark betonen. Auch High Heels findet man heute günstig im Internet.

Tags: ,







Category: Mode | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.