Geld sparen mit Energiesparlampen





von: hemueveg

Anzeige

Energiesparlampen galten früher als vernünftig, heute sind sie einfach notwendig wegen Klimaschutz und für die meisten von uns aus Kostengründen.

Energiesparlampen erzeugen mit weniger Strom deutlich mehr Licht. Sie verbrauchen etwa ein Fünftel der Energie von herkömmlichen Glühbirnen. Eine Energiesparlampe von 11 bis 16 Watt zum Beispiel gibt das Licht von einer 100-Watt-Glühbirne wieder. Allerdings sollte der Verbraucher sich nicht auf die Angaben des Herstellers verlassen, sondern immer ein paar Watt zugeben. Will man eine 75 Watt starke normale Glühbirne ersetzen, nimmt man eine Energiesparlampe, die 100 Watt entspricht. Die wahrgenommene Lichtmenge ist immer etwas weniger.

Eine herkömmliche Glühlampe verwandelt etwa 5 Prozent der eingesetzten Energie in Licht. Der Rest wird in Wärme umgesetzt. Energiesparlampen dagegen verwandeln 35 Prozent der eingesetzten Energie in Licht.
Sie halten auch viel länger als Glühbirnen. Die Lebensdauer reicht von 5000 bis 15000 Betriebsstunden, die normale Glühbirne hält dagegen nur etwa 1000 Stunden. In einem seit Juni 2004 bestehenden Dauertest der Stiftung Warentest hatten von 27 Sparlampen neun Modelle mehr als 19000 Betriesstunden gehalten.
Unter den mit „gut“ bewerteten Modellen waren nicht nur Markenfabrikate, sondern auch preiswerte Varianten. Testergebnisse unter www.stiftung-warentest.de.
Selbst bei einer Brenndauer von 6000 Betriebsstunden machen sich die Sparbirnen bezahlt. Eine Modellrechnung der dena macht es deutlich: Eine 11-Watt-Sparbirne kostet zirka 5 Euro mehr als die sonst benötigten zehn 60-Watt-Glühbirnen. Die Ersparnis bei etwa 10000 Betriebsstunden macht knapp 80 Euro bei einen Strompreis von 17 cent pro Kilowattstunde aus. Der Einspareffekt nimmt mit der Brenndauer zu. Häufiges Ein- und Ausschalten macht den Sparlampen nichts mehr aus und das langsame Hellerwerden ist auch Vergangenheit. Nur kompakte Bauformen wie die Strahlerform brauchen noch etwas Zeit, um richtig hell zu werden.
Für Wohnräume sollte man auf die Bezeichnung „warmweiß“ und „extra warmweiß“ achten, da nur Energiesparlampen mit dieser Bezeichnung ein gemütliches Licht ergeben.

 








Category: Einkaufen | RSS 2.0 | Give a Comment | trackback