Forex Scalping: Market Makers als Konkurrenz der Scalper







von: grape

Anzeige

Forex Scalping stellt eine spezifische Handelsstrategie für den Devisenmarkt dar. Prinzipiell möchten die Marktteilnehmer, die sich mit dem Forex Scalping beschäftigen, die Spreads nutzen, um in Summe große Gewinne innerhalb kürzester Zeit erzielen zu können. Als Händler treten hierbei entweder Scalper auf, bei denen es sich in der Regel um private Einzelpersonen handelt. Daneben betätigen sich allerdings auch so genannte Market Maker auf diesem Gebiet. Bei den Market Makern handelt es sich meist um Investmentbanken.

In der Praxis sind die Market Maker den Scapern meist überlegen, was in der Folge einige nachteile für die Scalper mit sich bringt. Beide Gruppen von Akteuren, die sich beim –Forex-Handel der Strategie Forex Scalpings bedienen, profitieren – wie bereits erwähnt – von den Spreads, also von der Differnez zwischen dem so genannten Bidpreis sowie dem Askpreis. Die Grundidee, die hinter dem Scalping steht, ist nämlich, dass der jeweilige Händler von dieser Differenz in finanzieller Hinsicht umfassend profitiert. Es spielt hierbei keine Rolle, ob es sich beim betreffenden Trader, und somit auch Profiteur, um eine Privatperson oder um eine Investmentbank handelt. Dies bedeutet für diese beiden verschiedenen Gruppen von Marktteilnehmern, dass sie konsequenterweise auch in unmittelbarer Konkurrenz zueinander stehen.

Im Forex-Alltag stellt sich die Situation folgendermaßen dar: In der Regel ist der Scalper den professionellen Market Makern in vielerlei Hinsicht unterlegen. Der Scalper verfügt beispielsweise über eine Technologie, die es in punkto Leistungsstärke und Geschwindigkeit nicht mit jener der Investmentbanken oder ähnlichen Akteuren aufnehmen kann. Auch bei der Information rund um die einzelnen Positionen, Werte sowie den Forex-Markt im Allgemeinen gerät der Scalper im Vergleich zu den Market Makern meist ins Hintertreffen.

Verschärft wird die Lage des Scalpers dadurch, dass ihm nicht nur weniger relevante Informationen zur Verfügung stehen, er muss in der Mehrheit der Fälle auch damit zurecht kommen, dass er aus nahe liegenden Gründen auch über weniger Kapital verfügt als die Market Makers. Aufgrund all dieser Tatsachen, die sich beim Forex Scalping als eklatante Nachteile für die privaten Trader erweisen, vertreten einige Experten die Ansicht, dass es privaten Einzelpersonen so gut wie unmöglich ist, mit der Handelsstrategie Forex Trading Gewinne zu erzielen.

Tags:







Category: Finanzen | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.