Fensterdekorationen







von: fidelio

Anzeige

Wer der Inneneinrichtung den letzten Schliff geben möchte, braucht einen Blick für das Detail und für das Zusammenspiel von Farben und Formen und nicht zuletzt auch ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen. Der wahrscheinlich letzte Schritt im langwierigen und äußerst kreativen Prozess des Einrichtens des Eigenheims ist wahrscheinlich das Aufhängen von Bildern. Spätestens jetzt muss man sich auch Gedanken über die Vorhänge vor den Fenstern machen. Gardinen und Rollos sind, das darf man nicht vergessen, Fensterdekorationen, das heißt, sie haben in erster Linie schmückenden Charakter.
Gardinen sind in allen möglichen Farben und Varianten käuflich zu erwerben und ihre Vielfalt hat aus ihnen einen echten Hingucker gemacht, der tatsächlich ebenso wichtig geworden ist wie die Aussicht aus dem Fenster selbst. Ob man sich nun für den schweren voluminösen, sandfarbenen „Teppich“ entscheidet, der links und rechts von einem Fenster wie das Tor zu 1001 Nacht herunterfällt oder ob es nur ein schlichter Rollo ist, der wenig auffällig und dafür sehr funktional ist – das hängt von den Gegebenheiten, den Räumlichkeiten und Lichtverhältnissen und selbstredend auch vom persönlichen Geschmack ab. Möchte man das Fenster in das Zusammenspiel der Farben und Formen der Inneneinrichtung integrieren oder doch ein wenig isolieren? Ist der Raum schlicht und kühl gehalten oder wird mit warmen, fülligen Farben gearbeitet? Fragen wie diese helfen einem bei der Entscheidung. Auch die Größe des Fensters spielt eine Rolle. Entweder überzeugt man sich in einem Fachhandel seiner Wahl persönlich von der Qualität und Farbe des ausgesuchten Stoffes oder Materials oder man sucht übers Internet gezielt man seinen Vorstellungen und vergleicht online die Preise.







Category: Haushalt | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.