Fastenwanderferien – eine preiswerte Möglichkeit wieder rundum in Form zu kommen







von: Lee

Gerade in einer Zeit wie der unsrigen, die anstrengend ist, in der wir fast pausenlos den mannigfaltigsten Ansprüchen ausgesetzt sind, erweist sich als Termin für das Fasten eine Ferienzeit als das Gelbe vom Ei. Freilich kann man auch daheim [wpseo]Heilfasten[/wpseo], doch findet man dort wirklich auch den notwendigen Abstand vom Alltag, die unabdingbare Entspannung und Stille? Wird man tatsächlich der Versuchung einer tafelnden und vielmals dem Fasten unaufgeschlossen gegenüberstehenden Nachbarschaft standhalten, oder eher doch „einlenken“ und das Fasten(auf Wunsch, oder gutgemeinten Rat der anderen hin)stoppen, was sich auf Leib wie Selbstwahrnehmung ähnlich unschön auswirkt?

Wenn man also den Entschluss gefasst hat und (mal wieder) fasten möchte, dann sollte man sich wenigstens eine möglichst zweckmäßige Pause gönnen. Nehmen Sie sich Ferien vom Alltagstrott, wenn Sie es irgendwie organisieren können. Fasten in den Ferien bedeutet, wahrhaftig Zeit für sich zu finden, frei zu sein von unseren gewöhnlichen Pflichten, sind sie nun beruflicher oder privater Art. Fastenwandern in den Ferien ist die Möglichkeit, dem Körper wirklich die Option zu geben loszulassen. In die Jahre gekommenes und längst überholtes kann abgegeben und ausgeschieden werden, und oft, was von großem Vorteil ist, eben nicht nur auf physischer sondern auch auf seelischer Ebene. Beides bedingt einander und ergänzt sich bestmöglich. Weit weg von daheim, also in den Fastenferien, können Verhaltensänderungen bequemer anvisiert und dann auch wirklich umgesetzt werden, wie die Erfahrung mit vielen Fastenferiengästen gezeigt hat.

Das sich geborgen fühlen in einer Gruppe Geistesverwandter trägt bei diesem [wpseo]Fitness-Ferienfasten[/wpseo] dazu bei, auch schwierige Passagen unschwer zu überstehen, sich aufmuntern zu lassen und auszutauschen während des gemeinsamen Ferien-Fastens auf Korsika, La Palma oder anderswo. Durchhänger und „Fastenmalaise“ treten nachweislich während der Abnehm- und Fastenferien kaum auf und sind problemloser zu bewältigen.

Ein weiterer ausschlaggebender Nutzen des Fitness Ferienfastens ist der Anreiz des Neuen, das Ausmachen einer bis dahin fremden Landschaft, Gegend oder Insel, so dass das Befürchtung auf etwas zu verzichten, nämlich auf Lebensmittel, dadurch in den Hintergrund gerückt wird. Das Entspannungsfasten im Urlaub wird in Folge dessen zu einem wirklichen Feriengenuss, von dem es zurückblickend viel zu berichten gibt – beinahe so, als hätte man „gewöhnliche“ Ferien verbracht…

Die entsprechende Gewichtsreduktion (bis zu 6 Kilo pro Woche und Fastenform) beim Ferienfasten trägt natürlich genauso zu diesem Gefühl bei und führt dazu, dass man komplett erholt und glücklich aus seinem Wellness-Ferienfasten an den Arbeitsplatz zurückfinden kann. Auch das ist ein bedeutender Bestandteil: Während des Fastens in den Ferien sollte man sich manches mal so richtig betüddeln lassen, wie Norddeutsche sagen würden, beispielsweise durch einige Aromaölmassagen mit korsischen Kräuter- und Duftessenzen, oder römische Dampfbadbesuche, zu denen man daheim nicht kommt oder wegen Überarbeitung / Überlastung keine Zeit hat.

Als besonders gut hat sich die Zusammenstellung Ferien, Heilfasten und Wandern herausgestellt. Von welcher Bedeutung es in den Fastentagen ist, nicht etwa auf dem Ruhemöbel herumzuliegen (und diese Gefahr ist beim Fasten zuhause alle nasenlang gegeben!), sondern sich zu bewegen, um die Stoffwechselendprodukte wirklich ausscheiden zu können, das weiß zwischenzeitlich ein Großteil der gut belesenen Wellnessfreunde. Einfühlsame behagliche kombinierte Atem- und Bewegungsübungen wie Tai Chi Chuan und Qi Gong sind optimal dafür, um am Morgen „in die Gänge“ zu kommen.

Unabkömmlich ist aber auch die ständige, unbeschwerte Bewegung an klarer und reiner Luft, wie sie beim Fasten an einem Ferienort in der Natur optimal vorgegeben ist. So wird das Fasten in den Ferien nebenher zu einem interessanten Wanderurlaub.

Alle wichtigen Funktionen des Körpers werden gestärkt, der Metabolismus ordentlich angekurbelt und die Ausscheidung von Schlacken angeregt. Und zwar so ganz beiläufig, während man sich in wohltuender Gesellschaft befindet. Auch der Schlaf, sonst beim Heilfasten oftmals gestört, bessert sich eher während der Fasten-Wanderferien, da man am Abend ja wirklich (angenehm) müde ist von dem meist ungewohnten Wandern an sauerstoffreicher Luft.

Die Wanderungen bei Fastenwanderferien auf der Insel Korsika finden in überschaulichen Gruppen statt. Die Wandertouren und -strecken werden möglichst individuell den Bedürfnissen und Optionen der einzelnen Fastenwandernteilnehmern angepasst, so dass Belastung und übersteigerter Perfektionismus während der Fastenferien mit Andre Restau auf Korsika keine Chance haben.

Am besten testet man es selbst! Auch wenn die Ferienreise natürlich meist (wenn auch nur in Gedanken) verbunden wird mit gemütlichem, köstlichem Essen, hat auch eine Fastenferienwoche durchaus ihre Anreize, wie Sie sehen werden.

Die Gegebenheit, des Abnehmens (statt wie ansonsten üblichen Zunehmens und des sich so doppelt belastet Fühlens, wenn man wieder nach Hause zurückkehrt), sowie das Gefühl für sich selbst etwas Positives getan zu haben, von dem man nachfolgend im Tagesgeschäft noch lange profitiert, das Gefühl, allseits erleichtert und aktiv, sogar attraktiv, aus den Fastenferien heimzukehren, sind es fraglos wert und motivieren viele Fastenurlauber dazu, diese Erfahrung mit Freude zu wiederholen!

Laura B. Lee

Tags: , , , , , ,







Category: Reisen | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.