Faserverstärkte Kunststoffe: Verschiedene Herstellungsmethoden möglich







von: mende

Anzeige

Auf Kunststoffe aller Art trifft man im Alltag heute überall. Selbst im Auto begegnen einem Kunststoffe. Diese werden nun schon seit einigen Jahren nachdem sie in der Luft- und Raumfahrt erfolgreich eingesetzt wurden, auch im Fahrzeugbau verwendet. Es handelt sich hierbei um Faserverstärkte Kunststoffe. Diese verfügen über ganz besondere mechanische Eigenschaften, die auch dafür geeignet sind, um im Fahrzeugbau das Gewicht der Fahrzeuge effektiv zu reduzieren, und zwar ohne bei den Sicherheits- und Komfortelementen sparen zu müssen. Verwendet werden Faserverstärkte Kunststoffe heute aber auch im Maschinenbau und für die Herstellung von Gewerken, die besonders leicht sein müssen. Gewerbehallen können auch mit der Hilfe von diesen Kunststoffen hergestellt werden.

Um diese Kunststoffe herzustellen, werden verschiedene Methoden angewandt. Das am häufigsten angewandte Herstellungsverfahren ist das Handlegeverfahren. Hierfür verwendet werden Fasermatten, sogenannte Faserhalbzeuge. Diese werden von Hand in die zuvor gefertigte Form eingelegt. Die Fasermatten werden in der Form mit Kunstharz getränkt.

Durch Anpressen an eine Rolle werden Harz, das überschüssig ist und auch die Luft auf der Form herausgedrückt. Das heißt die Form wird regelrecht entlüftet. Dieser Vorgang muss meist wiederholt werden. Und zwar bis die erforderliche bzw. die gewünschte Schichtstärke erreicht ist. Bei diesem „Nass in Nass“-Verfahren ist ein hohes Maß an Arbeitsschutz erforderlich.







Category: Aktuelles | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.