Englisch Verbessern mit einem Sprachkurs in Malta







von: maroka

Anzeige

Ohne Englisch geht in den meisten Jobs heute bereits nichts mehr. Was aber machen, wenn nur Grundkenntnisse vorhanden sind und Kurse auf der Volkshochschule nur langweilen. Die Alternative stellen Malta Sprachreisen da. Im warmen Mittelmeerklima lernt es sich nicht nur effektiver, es macht auch Spaß. Das neu erlernte können Schüler sofort testen, denn die Amtssprache auf dem Zwergen Staat ist Englisch. Malta befindet sich aus geographischer Sicht betrachtet zwischen Sizilien und der nordafrikanischen Küste. Neben dem studieren bleibt ausreichend Zeit die Schönheiten der Insel zu bestaunen.

Malta abseits der Sprachkurse

Nach dem Sprachkurs lohnen sich Exkursionen über die Insel. Dank eines kundigen Fremdenführers verpassen Urlauber keine Highlights und bekommen die Insel in ihrer vollen Pracht gezeigt. Steinzeitliche Klosteranlagen oder wunderschöne Tempel laden zum Verweilen und Staunen ein. In einer der gemütlichen Tavernen dann das Essen auf Englisch bestellen und zeigen, dass der Sprachkurs Früchte trägt. Ab einem Alter von 16 Jahren eignen sich Sprachferien. Nach oben hin sind keine Grenzen gesetzt. Senioren profitieren von den 50 Plus Kursen besonders.

Kleine Gruppe oder Einzelunterricht

Wer zu Sprachferien nach Malta kommt, wählt selbst aus ob er Einzelunterricht wünscht oder in einer kleinen Gruppe lernen möchte. Beide Varianten sind effektiv und erfüllen ihren Zweck. Der Vorteil bei kleineren Lerngruppe besteht darin, dass sich die Teilnehmer untereinander austauschen und diskutieren können. So macht das Lernen in den meisten Fällen mehr Spaß und die Motivation steigt.

Um weitere Informationen zur Sprachreise zu erhalten, gibt es im Internet viele nützliche Infos und Tipps die zur Hilfe genommen werden können. Es finden sich auch leicht verschiedene Anbieter für Sprachreisen in Malta und anderen Ländern.







Category: Allgemein | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.