Eine neues Erlebnis bei Kaufland





von: kauflandblog

Anzeige

Wie im Kauflandmarkt üblich habe ich gar nicht erst eine Antragstellung schreiben müssen, als Azubi bin ich da mühelos hin, Formulare ausgefüllt fertig. Dieser Marktleiter hat auf mich einen guten Eindruck hinterlassen. Er war gut drauf obendrein grinste immer. Über die Konditionen wurde meine Wenigkeit vonseiten ehm. Mitarbeitern aufgeklärt.

Leider hat man sehr wenig Zeit zu lesen. In dieser Umkleide waren echt alle Schränke belegt. Alle sollten darum rechnen Improviesieren zu müssen nachdem jener Vertrag unterzeichnet wurde. Meine Arbeit war es dann Regale einzuräumen. Wir waren einzig eine Gruppe, die diese Aufgabe zugespielt bekommen hatten. Meine Mitarbeiter habe ich trotzdem niemals kennen gelernt zumal man zum Aufräumen in fünf Stunden selber fertig werden sollte. Meine Aufgabe war ebenfalls die Ware präzise einzuordnen, abzukartonieren, Alte Produkte raus, spiegeln, Preise stecken etc pp. Im Grundsatz alles was in diesem Zusammenhang beiträgt, dass es im Kauflandmarkt wunderschön aussieht. Ich wünsche euch viel Erfolg, dass in der Frist zu vollziehen. Als alles angefangen hatte, wollte meine Wenigkeit dem Markt nach wie vor was gutes tun, darüber hinaus habe versucht alles zu machen was die wollen. Das bedeutet bei Engpässen auch anderen Arbeitskollegen zu helfen.  http://banshee22.wordpress.com/

Tags:







Category: Job | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.