Eine bekannteste Armbewegung im Zusammenhang mit Nassrasur mit einem Rasiermesser







von: Marcussc

Die Haare auf dem Kopf leisten doch an der Schneide eine großen Gegenkraft. Dieser Widerstand oder diese Kraft gleicht kleinen Drähten aus Metall, deswegen am Rasiermesser sehr kleine Stücke umknicken. Diese beschriebene Verkrümmung ist bei einer Nassrasur. Kleinste Bruchstücke am Rasiermesser fallen um. Damit Sie diese Teilstücke wieder in Form zurückführen, führt der Rasurkünstler sein Rasurwerkzeug über den Spannriemen, was im Fachjargon als „Rasiermesser abziehen“ bekannt ist.

Fangen wir an mit unserer Ausrüstung. Weil bei jeder Rasur die Schneide in Form gebogen wird, gehört ein Stoßriemen zu einer wichtige Ausstattung für einer Rasur mit dem Rasiermesser. Sie können wählen zwischen einem Abziehriemen, dem Stoßriemen oder einem Spannriemen. Hier die Unterschiede fix erklärt: mit einem Abziehriemen brauchen Sie eine sichere Halterung an einer Mauer, an welchem Sie den Abziehriemen einhängen. Die Methode ohne Befestigung an der Wand hat ein Stoßriemen. Bei einem Spannriemen stellen Sie darüber hinaus ein, um wieviel den Riemen nachgeben darf, diese Möglichkeit interessiert wohl für Profianwender gedacht.

Haben Sie Ihren Stoßriemen, Abziehriemen oder Spannriemen und das Rasiermesser zur Hand, kann es direkt mit dem Abledern anfangen:

  • Rasiermesser auf dem Abziehriemen an zwei Punkten auflegenBefestigen Sie den Abziehriemen oder greifen Sie einen Stoß- bzw Spannriemen in die Hand. Legen Sie Ihr Rasiermesser satt auf das Leder. Ausschließlich Rücken und die Schneide berühren den Riemen. Ziehen Sie Ihr Rasiermesser mit dem Rücken voran, demnach der breiteren Stelle der Klinge. Sind Sie hier sehr vorsichtig, denn sonst zerschneiden Sie den Riemen.
  • Ihr Rasiermesser gleichmäßig über Ihren Leder ziehenZiehen Sie Ihr Rasiermesser mit dem Klingenrücken voran behutsamüber den Riemen. Bei schmalen Ledern schieben Sie eine diagonale Bewegung aus, wodurch nahezu die ganze Klinge gleich geledert wird. Die Bewegung kommt ohne zusätzlichen Druck aus, das Eigengewicht von Ihrem Rasiermesser reicht gänzlich aus. Geräusche weisen Ihnen Punkte, bei denen eine aufmerksame Durchführung [bekommen sollten, wo Sie das Rasiermesser mehrere Male über das Leder führen müssten.
  • Ihr Rasiermesser über den Rücken drehenAm Ende am Abziehleder angehalten, drehen Sie Ihr Rasiermesser über den Klingenrücken. Wenden Sie das Rasiermesser demnach mit der dünnen Seite in die Luft auf die andere Seite, bis die Klinge auf der anderen Seite aufliegt. Daher liegt Ihr Rasiermesser mit dem Klingenrücken zur freien Lederfläche.
  • Bewegen Sie die Klinge nun zurück mit dem Rücken voraus auf der anderen Seite wieder zurück wo Sie begonnen haben. Nur noch das Rasiermesser wenden, bis Ihr Rasiermesser an den zwei Stellen auf dem Leder liegt.
  • Sie können den Vorgang nun von Neuem beginnen, bis dass die Kratzgeräusche nicht mehr zu hören sind. Ohne den Ton reden erfahrene Anwender ihr Rasiermesser mindestens fünf – maximal zehn Mal auf diese Weise über den Riemen zu bewegen. Danach sollte das Rasiermesser wieder bereit für eine glatte Rasur sein.

Tags:







Category: Allgemein | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.