Ein Girokonto, das sich lohnt







von:

Anzeige

Ein Girokonto ist ein Durchgangskonto, das bedeutet, dass man hier kein Geld anspart, sondern dieses sehr schnell wieder in Umlauf gebracht wird. Beispielsweise werden hier Abbuchungen für die Miete, die Versicherungen oder für Strom und Telefon getätigt. Auch hebt man davon das Geld ab, das man zum täglichen Leben braucht und nicht zuletzt kommt das Geld, das man übrig hat, nicht selten auf ein Konto, das auch wirklich Zinsen bringt. Denn auf einem Girokonto gibt es in der Regel keine Zinsen. Wie also sieht ein Girokonto aus, das sich lohnt? Das zeigt uns ein Girokonten Vergleich.

Hier wird vielen plötzlich klar, das es Girokonten gibt, die kostenpflichtig sind. Vielleicht sogar Ihr eigenes? Gleich mal überprüfen und auf den Kontoauszug blicken. Wenn auch Sie für das Girokonto Kontoführungsgebühren bezahlen, dann sollten Sie über einen Wechsel nachdenken. Doch allein darauf sollte man nicht nur sein Augenmerk legen, denn es gibt noch einige andere Punkte, die wichtig sind, um nicht zu viel Geld für´s Girokonto auszugeben.

So sollte man sich über die Anzahl und die Verbreitung der vorhandenen Geldautomaten erkundigen, denn nur wenn man diese ohne Probleme erreichen kann, ohne lange Fahrten in Kauf zu nehmen, lohnt es sich. Macht keinen Sinn, erst mal zehn Kilometer zu fahren, um 50 Euro abzuheben. Wie sieht es mit der EC- und mit Kreditkarten aus? Sind diese kostenlos und ist auch das Geldabheben im Ausland umsonst? Und nicht zuletzt sollte man sich erkundigen, wie es mit dem Homebanking aussieht. Wichtige Fragen, die ein Girokonten Vergleich aufzeigt – so spart man auch beim Girokonto.







Category: Finanzen | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.