Edelsteinwasser herstellen







von: Christian88

 

Edelsteinwasser herzustellen bedeutet, dass Wasser zu energetisieren, was Sie trinken. Dieses Wasser besitzt nicht nur reichhaltige Informationen, sondern auch eine besondere Struktur.

Das mittlerweile ‘fast‘ jeder in unserer Gesellschaft Zugang zu sauberem Trinkwasser haben kann, ist normal. Doch das Wasser, dass wir trinken ist oftmals relativ arm an Energie und an wichtigen Informationen; dank der langen Transportwege in Rohren. Deshalb energetisiert man Wasser, um es lebendiger zu machen. Während Sie dies machen, benutzen Sie am besten sanft-wirkende Wassersteine.

 

Hierbei ist jedoch Vorsicht geboten!

 

Wenn Sie Wassersteine kaufen sollten, achten Sie ‚bitte‘ unbedingt darauf, dass die zu verwendenden Steine natürlichen Ursprungs sind! Sie dürfen nicht künstlich hergestellt worden sein, nicht gefärbt, nicht wasserlöslich und dürfen keinerlei Gifte aufweisen, die Allergien und heftige Reaktionen auslösen könnten. Babys und Kinder sollten kein Edelsteinwasser trinken, da Ihr Körper dieses energetisierte Wasser ‘möglicherweise‘ nicht richtig verarbeiten können. Dieser Rat gilt ebenso für die Zeit der Schwangerschaft(!)


So energetisieren Sie das Wasser:

  1. Wassersteine geben Wissen (und damit Wirkung) auf das Wasser ab. Je stärker der Wasserstein ist, desto stärker ist dessen Wirkung auf das Wasser!
  2. Das Wasser nimmt die in den Steinen gespeicherten Informationen auf und speichert diese kurzfristig(!) ab. Daher sollte man nicht zu lange mit dem Trinken des Wassers warten.
  3. Dazu geben Sie die Wassersteine für ca. 12 bis 20 Stunden in eine Karaffe oder in ein ähnliches Gefäß und befüllen es mit Leitungswasser. Fragen Sie sich: welches Wasser für Wassersteine am besten geeignet ist? Dieses sollte wenn möglich kalkfrei sein, um den Geschmack nicht zu trüben. Beachten Sie dabei stets das Verhältnis von Menge der verwendeten Steine zu deren Wirkkraft auf das Wasser! Sie müssen das Wasser vorab nicht mehrfach filtern, doch sollten Sie einen Wasserfilter benutzen, kann dies nicht schaden, dass Wasser sauber zu machen.


Wie viel Wasser darf ich trinken?

 

So gut wie das Edelsteinwasser auch sein kann, sollten Sie es nicht täglich trinken. Gönnen Sie sich auch mal Pausen – sich und den Steinen! Egal bei welcher Dosierung, sollten Sie sich merken, dass Sie die Dosis sofort senken sollten oder eine Pause einlegen, wenn Ihr Körper negativ reagiert und Sie sich unwohl fühlen!

Ein Tipp am Rande: Wechseln Sie alle paar Tage die Mischung, sodass Sie auch Ihrem Körper Abwechslung verschaffen. Und letztlich gilt auch hierbei, dass Sie auf Ihren Körper hören sollten; so verwenden Sie sie korrekt.

Was ist die Grundmischung bei Wassersteinen?

Eine gute Mischung ist die sogenannte Grundmischung: sie besteht aus Bergkristall, Amethyst und Rosenquarz. Sie wirkt sanft und harmonisierend – und ist daher besonders Anfängern zu empfehlen.


Qualität des Edelsteinwassers

 

Jede Eigenschaft des Edelsteins beeinflusst das Edelsteinwasser selbst. Sei es nun die Qualität an sich, die Größe, die Form, die Farbe und Musterung sowie die Reinheit.
Ebenso können Sie darauf achten, dass grundsätzlich alle transparenten Steine eine höhere energetische Wirkung haben als andere Wassersteine.
Achten Sie ebenso auf die Form der Steine. Diese sollten möglichst nicht glatt poliert sein und zu sehr geschliffen sein. Da dies für eine intensive Bearbeitung spricht. Daher eignen sich Steine mit einer natürlichen Form besonders gut für die Wiederbelebung des Trinkwassers – da ihre Energie voll vorhanden ist.

Tags: , ,







Category: Gesundheit | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.