Die wichtigsten Fragen zur Riester Rente in der Übersicht







von: JochenBaumgartner

Vielen Menschen ist schon heute klar, dass die gesetzliche Rente im Alter nicht ausreichen wird. Das Rentenniveau wird immer weiter gesenkt und die Versorgungslücke im Alter wächst. Oft in der Kritik steht hier auch die staatlich geförderte Riester Rente und das oft zu Unrecht. Erfahren Sie hier, die wichtigsten Fakten zur Riester Rente.

Wer kann die Riester Rente beantragen?

Grundsätzlich kann jeder eine Riester Rente abschließen, der in der gesetzlichen Rentenversicherung versichert ist. Dazu gehören unter anderem rentenversicherungspflichtige Arbeitnehmer und Selbstständige, Bezieher von Arbeitslosengeld, Bezieher von Krankengeld und nicht erwerbstätige Eltern während der Kindererziehung. Nicht zulagenberechtigt sind unter anderem Selbstständige, Freiberufler und Studenten, die nicht in der gesetzlichen Rentenversicherung versichert sind.

Wie wird die Riester Rente gefördert?

Die Riester Rente wird durch staatliche Zulagen und Steuervorteile gefördert. Jeder Riester Sparer erhält eine Grundzulage von 154 Euro. Wer kindergeldberechtigte Kinder hat, erhält zusätzlich 185 Euro (für Kinder, die vor 2008 geboren wurden) bzw. 300 Euro (für Kinder, die nach 2008 geboren wurden).  Wer für das Alter privat vorsorgt und noch keine 25 Jahre alt ist, erhält den so genannten Berufseinsteiger-Bonus von 200 Euro.

Ist die Kritik an der Riester Rente berechtigt?

Die Kritik an der Riester Rente, insbesondere an den hohen Kosten und der Komplexität der Verträge ist berechtigt. Jedoch sollten Verbraucher die Riester Rente nicht gänzlich als private Altersvorsorge ausschließen. Wer verschiedene Riester Renten vergleicht, kann sich mithilfe des Staates eine solide Altersvorsorge aufbauen.

Was ist das Produktinformationsblatt?

Mit dem Altersvorsorge Verbesserungsgesetz wurde auch das Produktinformationsblatt eingeführt.  Den Verbrauchern soll es hier ermöglicht werden einen übersichtlicheren Riester Rente Vergleich (Mehr zum Thema) durchzuführen. Dieser Riester Vergleich soll hauptsächlich die Kosten für Vertrieb- und Verwaltung offen legen. Somit erhöht sich gleichzeitig auch der Wettbewerbsdruck auf die Versicherer.

Wie schneidet die Riester Rente bei Vergleichen von Stiftung Warentest ab?

In regelmäßigen Abständen veröffentlicht Stiftung Warentest verschiedene Vergleiche zur Riester Rente. Hier werden anhand von Modellkunden Tarife und Angebote hinsichtlich Rentenzusage, Transparenz, Kosten und Service bewertet. In 2012 kam Stiftung Warentest in ihrem Riester Rente Vergleich zu dem Ergebnis, dass sich die Riester Rente durchaus lohnen und auch viel attraktiver sein kann als vergleichbare Altersvorsorgeprodukte – vorausgesetzt der Kunde wählt ein gutes Angebot. Hier sind die Tester auch der Meinung, dass Verbraucher Riester Tarife miteinander vergleichen sollten, um das beste Angebot zu finden.

Tags: ,







Category: Versicherung | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.