Die Wasserpfeife und der spezielle Tabak







von: Alexander

Anzeige

Die Wasserpfeife ist ein klassisches arabisches Element, welches in diesem Kulturkreis eine besonders große Rolle spielt. Die Gastfreundschaft ist in den arabischen Ländern sowieso eine sehr wichtige Sache. Die Shisha ist nun ein Symbol für diese Gastfreundschaft und kann dabei helfen die Geselligkeit zu fördern. Ein weiteres wichtiges Element bei der Shisha ist der Genuss, der natürlich ebenfalls im Vordergrund steht. Die Kombination aus Wasserpfeife und dem speziellen Tabak verblüfft immer wieder mit den gigantischen Möglichkeiten, die sich im Bezug auf den Genuss hier bieten können. Doch ursprünglich kommt die Shisha gar nicht aus dem arabischen Raum; sie wurde nämlich in Indien erfunden, wo man schon sehr früh mit den verschiedenen Konsumsarten für Pflanzenteile experimentiert hat. Die erste Wasserpfeife bestand aus einem Wasserbehältnis, was aus Kokosnussschalen bestand und verschiedenen Bambusrohren, die den Rauch weiterleiteten. Auf dem Seeweg gelangte die Wasserpfeife anschließend in den arabischen Raum, wo sie stetig weiterentwickelt wurde. Als dann die Neue Welt entdeckt wurde, wurde auch der Tabak zunehmend beliebter. Man begann damit diese Pflanzenteile auch in der Shisha zu rauchen und versetzte sie, wegen des Genusses, mit weiteren Aromastoffen. Es wurden zum Beispiel spezielle Hölzer oder Früchte hinzugefügt, die einen einzigartigen Geschmack hervorriefen. Ein weiterer wichtiger Punkt in diesem Zusammenhang sind die verschiedenen Fruchtmelassen, die man heute erwerben kann. Mit diesen Zusatzstoffen kann man sich einen ganz individuellen Tabakgeschmack kreieren und diesen dann in einer gemütlichen Runde konsumieren. Der Genuss steht auch heute noch bei der Wasserpfeife im Vordergrund. Man trifft sich auch in Deutschland in gemütlichen Runden, unterhält sich über spannende Themen und genießt ein bisschen den aromatisierten Tabak.

 


Tags: , ,







Category: Einkaufen | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.