Die Trauer in Worte fassen







von: carmen

Anzeige

Trauertexte sind meistens Zitate, Textpassagen und Sprüche mit religiösem Bezug. Sie werden sowohl für Kondolenzkarten, Sterbeanzeigen und Danksagungen benutzt, wenn die eigenen Worte nicht ausreichen, um das zu sagen, was man fühlt. Da nicht jeder Mensch ein begnadeter Poet ist, und man im Angesicht der Trauer einfach nur wortlos ist, findet man im Internet viele Trauertexte, aus denen man den passenden Spruch für den Verstorbenen auswählen kann. Auch Menschen, die nicht religiös sind oder für Verstorbene, die den religiösem Glauben negativ gegenübergestanden haben, findet man auf diesen Seiten im Internet viele Trauertexte, die keinen religiösen Bezug haben. Die Trauer in Worte zu fassen, auch wenn es nicht die eigenen Worte sind, hilft vielen Menschen mit dem Schmerz, den der Verlust ausgelöst hat, zu bewältigen. Ebenfalls für viele Angehörige und Freunde ein Trost ist es, für den Verstorbenen, eine Kerze anzuzünden. Dies kann auf viele Arten geschehen. Zu Hause, an der Unfallstelle, im Internet oder ganz klassisch auf dem Grab. Damit die Kerze nicht erlischt, kann man die Kerze in eine Grablampe stellen. Grablampen gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen, sodass jeder die passende Lampe für das Grab des Freundes oder des Angehörigen kaufen kann. Viele finden Grablampen schöner als die roten Grabkerzen mit Deckel.







Category: Verschiedenes | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.