Die Suche nach dem besten Weihnachtsbaum







von: flieger

Anzeige

Weihnachten wird auf der ganzen Welt gefeiert. Wenn kein Tannenbaum zur Verfügung steht, werden in südlichen Gefilden auch schon mal Palmen weihnachtlich geschmückt. Weihnachtsbäume sind also untrennbar mit dem Weihnachtsfest verbunden. Die Bäume werden jedoch von Jahr zu Jahr teurer. Vor allem Edeltannen sind im Preis extrem angestiegen, so dass ein schöner Baum schnell mit 50 € zu Buche schlägt. Dabei ist noch nicht einmal der Schmuck mit einberechnet. Solche Preise kann sich nicht jede Familie leisten. Doch wo bekommt man günstig Weihnachtsbäume?

Weihnachtsbäume umsonst

Sie sollen natürlich nicht in den Wald gehen oder auf Nachbars Grundstück die Vorgartentanne klauen. Es ist verboten, Weihnachtbäume ohne Genehmigung zu fällen. Im zweiten Beispiel können Sie mit großer Wahrscheinlichkeit mit einer Anzeige rechnen. Das wird noch teurer. Inzwischen bieten viele Gemeinden die Möglichkeit, in speziellen Weihnachtsbaum-Schonungen seinen eigenen Weihnachtsbaum auszusuchen und selbst zu fällen. Das ist preiswerter, als einen Baum im Handel zu kaufen. Immer noch zu teuer?

Manche Banken und Möbelgeschäfte laden Ihre Kunden zu Weihnachtbaum-Partys ein. Dafür müssen Sie jedoch im laufenden Jahr gute Umsätze gemacht haben. Also kommen wieder nur Menschen in den Genuss kostenloser Bäume, die ohnehin schon über genügend Geld verfügen. Ärgern Sie sich nicht. Wenn in Ihrer Nähe ein kleiner, regionaler Weihnachtsmarkt abgehalten wird, bleiben die Bäume oft zurück und werden auf einen Haufen geworfen, der am nächsten Tag zum Entsorgen abgeholt wird. Solche Bäume sind zum Wegwerfen viel zu schade. Sicher hat niemand etwas dagegen, wenn Sie sich einen davon nach Hause holen. Die meisten Gemeinden verschenken diese Bäume offiziell. Sie müssen nur rechtzeitig da sein.

Echter Baum oder Kunsttanne?

Ein echter Baum hat den Nachteil, dass er nadelt und jedes Jahr neu gekauft werden muss. Eine Alternative wäre ein künstlicher Baum, der immer wieder verwendet werden kann. Inzwischen werden künstliche Tannen hergestellt, die täuschend echt wirken. Ein weiterer Vorteil wäre, dass Sie nur ein einziges Mal für einen Weihnachtsbaum Geld ausgeben müssten. Schön geschmückt sieht niemand, ob es sich um einen echten oder einen künstlichen Baum handelt. Egal ob echt oder falsch – das Schmücken Ihres Weihnachtsbaumes erledigen Sie am besten gemeinsam in der Familie. Vor allem Kindern bereitet es große Freude, den Baum festlich zu gestalten. Wenn Sie mögen und Zeit dafür haben, können Sie Anhänger und Sterne in der Vorweihnachtszeit selbst basteln.

Gedichte wie das klassische „O Tannenbaum“ findet man auf www.weihnachtswuensche.com

Tags: , ,







Category: Allgemein | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.