Die richtigen Mittel für den eigenen Blog







von: julchen_p

Mit einem eigenen Blog präsentieren sich mittlerweile nicht mehr nur Firmen und große Organisationen im Internet. Gerade für kleinere Selbständige sowie für Privatleute ist eine solche Webseite ebenfalls eine tolle Plattform, um sich zu präsentieren. Hier kann man etwa die eigenen Hobbys darstellen, wobei es zahlreiche verschiedene Stilmittel gibt, mit denen man eine solche Seite aufwerten kann. Zudem haben viele Plattformen mittlerweile Angebote für Nutzer im Angebot, bei denen diese überhaupt keine eigenen Programmierkenntnisse benötigen. Hier kann man sich ganz und gar auf das Schreiben und das Einstellen von Bildern konzentrieren.

Auch für den Fall, dass man eine solche Plattform nutzt, ist der eigene Blog jedoch noch immer relativ aufwändig. Zum einen sollten immer wieder neue Inhalte präsentiert werden, zum anderen muss man gegebenenfalls auch auf die Rückmeldungen der Leser reagieren. Diese Arbeit soll sich natürlich lohnen, sodass man so viele Besucher auf den eigenen Blog locken sollte. Dazu wiederum gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, die Suchmaschinenoptimierung zählt jedoch zu den wichtigsten Aspekten.

Warum man für Google den eigenen Blog optimieren sollte, liegt auf der Hand: Viele Besucher finden einen Blog – genau wie jede andere Webseite – über eine Suchmaschine, wenn sie nach bestimmten Keywords im Internet suchen. Auf diesem Weg ist es also besonders einfach, gerade mit Spezialthemen zusätzliche Besucher zu erreichen, die eventuell sogar zu regelmäßigen Lesern werden.

Für eine möglichst perfekte Optimierung sollte man gleich mehrere Aspekte beachten. Besonders wichtig ist es, die richtigen Schlüsselwörter oder Keywords zu identifizieren. Dabei spielt das Thema des Blogs natürlich eine wichtige Rolle, allerdings sollte man auch bedenken, nach welchen Begriffen potenzielle Leser bei Google suchen. Bei der Suchmaschinenoptimierung ist diese Orientierung am Nutzer entscheidend, schließlich suchen diese oft nicht nach Spezialbegriffen, die nur einem sehr kleinen Publikum bekannt sind. Vielmehr sollte man etwas allgemeinere Punkte suchen und dann auf der Seite etwas spezieller werden.

Im nächsten Schritt ist es dann wichtig, die zuvor identifizierten Keywords an den richtigen Stellen auf dem Blog unterzubringen. Um den Blog für Google zu optimieren, kann man gerade bei beliebten Plattformen wie WordPress eine ganze Reihe von Plugins finden, die bei diesem Vorhaben helfen. Somit muss man sich nicht selbst Gedanken darüber machen, wie man die Optimierung im Rahmen der Programmierung umsetzt.

Auch mit solchen Plugins ist es jedoch wichtig, jeden einzelnen Beitrag entsprechend zu optimieren, indem man dafür ein bestimmtes Keyword einfügt. Dieses sollte dann sowohl im Titel des Posts als auch im eigentlichen Text zu finden sind, wobei das richtige Verhältnis zwischen der Gesamtzahl der Wörter und der Anzahl der Keywords wichtig ist. Auch in den Bildtexten oder eventuellen Zwischenüberschriften sollte das Schlagwort nach Möglichkeit untergebracht werden.

Neben den bereits angesprochenen Punkten ist bei der Optimierung des eigenen Blogs für Google auch die Verlinkung mit anderen Webseiten wichtig. Einerseits spielen dabei Links auf qualitativ hochwertige Seiten eine Rolle, noch deutlich wichtiger sind jedoch Links von anderen Webseiten auf den eigenen Blog. Zum einen kann man das mit Hilfe von Kontakten schaffen, die man zu dem Webmastern oder Redakteuren dieser Seiten aufbaut, zum anderen aber auch durch hochwertige Beiträge und ein langfristig angelegtes Seitenkonzept – man sollte sich also Mühe geben und motiviert bleiben, um Erfolge zu erzielen.

Tags: , ,







Category: Business | RSS 2.0 Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.