Die richtigen Keywords für meine Webseite finden?







von: Robert Nabenhauer

Es ist nicht einfach, die richtigen und die nutzvollsten Keywords für die eigene Webseite zu finden. Da die Schlagworte immer unheimlich wichtig sind, um von interessierten Lesern und potenziellen Kunden in den Suchmaschinen auch gefunden zu werden, sollten Sie sich unbedingt die Zeit nehmen und sich die Frage „Wie kann ich die richtigen Keywords für meine Webseite finden ?“ beantworten …..

1. Die Zielgruppe ganz genau definieren

Bevor Sie beginnen die richtigen Keywords zu recherchieren, sollten Sie unbedingt wissen, welche Besucher Sie ansprechen wollen. Entwickeln Sie sogenannte Buyer Personas. Es handelt sich hierbei um fiktive Vertreter der Zielgruppen. Wichtige Faktoren, die Sie bei der Definition Ihrer Buyer Personas beachten sollen:

– Demographie: Familienstand, Alger, Geschlecht, Familiengröße, Wohnort ( Land oder Stadt )

– Beruflicher Hintergrund: Karriere, Schulabschluss, Job, Funktion

– Informationsverhalten: Events, Medien, Kanäle

2. Ein Brainstorming

Nachdem Sie Ihre favorisierten Besucher kennen gelernt haben, können machen Sie sich daran die richtigen Keywords für die Webseite zu finden. Insofern es sich um eine Webseite für ein Unternehmen handelt, sollten Sie auch Kollegen und Kolleginnen beim ersten Brainstorming mit dazu ziehen.

Gemeinsam können Sie sich nun in Ihre Buyer Personas rein versetzen. Da Ihre potenziellen Kunden ( User ) Ihre Webseite ( Ihr Unternehmen ) möglicherweise noch gar nicht kennen, sollten Sie in den nächsten Schritten noch nicht an Ihr Unternehmen, Ihre Produkte oder Ihre Dienstleistungen denken. Überlegen Sie sich nun, welche Probleme Ihre

Kunden oder Webseitenbesucher haben und wie Sie ihnen helfen können die Probleme zu lösen. So können Sie ganz einfach herausfinden, welche Suchanfragen Nutzer der Suchmaschine stellen, um auf Ihre Webseite zu gelangen.

Unter Umständen können Sie auch bestehende Kunden oder Besucher der Webseite fragen, mit welchen Keywords diese Kunden Sie im Internet denn gefunden haben. Auf diesem Wege lassen sich ebenfalls sinnvolle und nützliche Keywords finden.

3. Eine Suche nach Longtail Keywords

Der User gibt bei Google das Wort „Haus“ ein und auf dem ersten Platz bei Google steht die Webseite Ihres Immobilienbüros – das wäre doch genial, oder nicht ? Nicht ganz. Zwar werden solche generischen Keywords sehr häufig gesucht, allerdings ist die Chance groß, dass Sie dem Suchenden nicht wirklich den gesuchten Inhalt liefern können. Als Immobilienmakler etwa könnten Sie dem User ein Haus verkaufen, doch was passiert, wenn er eigentlich auf der Suche nach Möbeln für sein Haus ist ? Generische Keywords sind folglich nicht sehr spezifisch und die Chance, daß jemand mit der Eingabe eines solchen Schlagwortes genau auf der Suche nach Ihrer Webseite und / oder Ihrem Angebot ist, ist sehr gering.

Sucht ein User nach „Haus in Frankfurt am Main kaufen“, ist das schon wieder etwas anderes. Befindet sich nun Ihre Webseite auf dem ersten Platz im Ranking für dieses Longtail Keyword, dann ist es sehr wahrscheinlich, daß der Nutzer mit Ihnen in Kontakt tritt. Insofern kann es durchaus effektiver sein, wenn Sie sich auf mehrere, gut überlegte Longtail Keywords spezialisieren und konzentrieren.

4. Keyword Tools

Sobald Sie ein Paar Keywords zusammengetragen haben, sollten Sie sich mit Hilfe von einem Keyword Tool weitere Daten über die bisherigen Keywords einholen. Dazu zählen:

– das monatliches Suchvolumen: Wie viele Benutzer suchen im Monat nach dem jeweiligen Keyword ?

– Cost per Click: Wie viel Geld sind Unternehmer überhaupt bereit, in dieses Keyword zu investieren?

– Longtail Keywords: Gibt es noch mehrere Longtail Keywords zu einem generischen Keyword ?

– Competitor Check: Welche Seiten ranken für ein spezielles Keyword ?

– Keyword Difficulty: Wie schwer ist es, für verschiedene bzw. mehrere Keywords zu ranken ?

5. Die Keyword Liste aussortieren

Wenn Sie dann sicherlich eine ganze Reihe an Keywords zusammentragen konnten, wird Ihre Keyword Liste entsprechend lang sein. Wichtig ist nun, daß Sie nicht in puren Aktionismus verfallen und zu jedem Keyword den entsprechenden und sicher notwendigen Content in Auftrag geben – das kostet eine Menge Geld und natürlich auch Zeit.

Überprüfen Sie die Liste noch einmal genau. Gibt es Keywords, die vielleicht doch nicht so wichtig für den Inhalt auf der Webseite sind ? Finden Nutzer auf Ihrer Webseite tatsächlich das, was Sie suchen, wenn Sie das Such – Keyword eingeben und wenn dem so ist, werden sie mit dem was sie auf Ihrer Webseite gefunden haben, dann auch zufrieden sein? Filtern Sie dann noch einmal aus und Sie werden sehr schnell wirklich gute und brauchbare Keywords finden.

Tags: , ,







Category: Verschiedenes | RSS 2.0 Both comments and pings are currently closed.