Die Regeln des Onlinekaufs







von: JoMue

Anzeige

Einkaufsstress ist nicht unvermeidlich. Einfacher kauft man Online. Hierbei gibt es einige Grundlagen.

Retouren: Jeder Käufer hat das Recht, eine einmal gekaufte Ware auch ohne Nennung von Begründung innerhalb von vierzehn Tagen an den Verkäufer zurückzuschicken. Die Frist beginnt frühestens mit dem Erhalt der Ware und einer schriftlichen Widerrufsbelehrung. Informiert der Händler den Käufer nicht, dass dieser den Kontrakt annullieren kann, gibt es keine Frist für den Widerruf. Für bestimmte Warengruppen ist das Recht des Widerrufs ausgeschlossen. Hierzu gehören Reisen und Flüge, Tickets, individuell angefertigte Produkte oder verderbliche Artikel sowie kopierbare Speichermedien wie CDs, DVDs und Software mit offener Original Verpackung.

Impressum: Seriöse Web Shops geben sich deutlich zu erkennen. Sie haben ein leicht zu findendes Impressum mit kompletter Postanschrift und dem Namen des Geschäftsführers oder Inhabers. Für den Fall, dass man ansonsten die Gelegenheit hat über eine kostenlose oder zumindet günstige Telefonnummer mit dem Shop zu kommunizieren, dann kann eine gewisse Seriosität unterstellt werden. Weiterhin sollten Versandarten, Transportkosten und Lieferzeiten aufgelistet werden.

Shopsiegel: Die Shop Shopsiegel. stellen eine weitere Bekräftigung der Professionalität des Online Händlers dar.

[wpseo]Preisvergleich[/wpseo]: Artikel online sind nicht prinzipiell
günstiger. Vergleichen Sie ergo die Preise, bei einem der bekannten Portale. Zuallererst auf Nebenkosten, zum Beispiel für den Transport, sollte geachtet werden.

Sicher bezahlen: Bank- und Kreditkartendaten müssen anhand einer sichere Onlineverbindung übertragen werden. Eine geschützte Verbindung erkennt man an der Zeichenfolge https:// in der URL und dem Vorhängeschloss-Ikon, das der Internetbrowser anzeigt. Zahlung auf Rechnung oder per Nachnahme kostet evtl. etwas mehr, bietet dagegen auch mehr Schutz.

Dokumentation: Bewahren Sie alle Dokumente gut auf. Onlineshops sind angehalten, den Kunden über den Einkauf und die AGB (allgemeine AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen)) in Kenntnis zu setzen.

Bewertungen anderer Käufer: Die Stellungnahme anderer Käufer wird von den Interessenten nach wie vor gerne bei der Wahl herangezogen und stellt ein wichtiges Kennzeichen bei der Wahl eines Shops dar.

Tags: ,







Category: Einkaufen | RSS 2.0 | Give a Comment | trackback